Nordstadtblogger

MIT VIDEO „Wir gehen in die Luft“: Aktionen zum „Equal Pay Day“ in Dortmund rund ums Rathaus und in der City

Aktion zum Equal Pay Day in Dortmund.

Eine augenfällige Aktion gab es zum „Equal Pay Day“ in Dortmund. Fotos: Alex Völkel

Um auf den Lohnunterschied von durchschnittlich 22 Prozent zu lasten der Frauen aufmerksam zu machen und darauf zu drängen, an den Ursachen zu arbeiten, gibt es seit einigen Jahren den Equal Pay Day.

39 Organisationen bilden das Dortmunder Aktionsbündnis zum Equal Pay Day

Aktion zum Equal Pay Day in Dortmund.

Aktion zum Equal Pay Day in Dortmund.

Das Dortmunder Aktionsbündnis zum Equal Pay Day besteht inzwischen aus 39 Organisationen, die rund um das Rathaus mehrere Aktionen organisiert hatte.

Die Bevölkerung war aufgerufen, sich am „Marsch“ durch die Stadt zu beteiligen. Angeführt von der Samba-Gruppe Atè Logo ging der Protestmarsch, ausgestattet mit roten Luftballons, unter dem Motto „Frauen, es geht um Euer Geld“ auf die Straße.

Im Anschluss gab es eine große Ballonaktion auf dem Friedensplatz. Es wurden öffentlichkeitswirksam hunderte Luftballons, stellvertretend für den Ärger über die Lohnungerechtigkeit in die Luft steigengelassen. Im Zuge der Aktion gibt es auch einen Rundflug über Dortmund zu gewinnen.

Red-Dinner im Dortmunder Rathaus zum Abschluss

Symbolbild zum Equal Pay Day. Bild: Frank Hoppmann/ Veranstalter

Titelbild des Equal Pay Days. Bild: Frank Hoppmann/ Veranstalter

Den Abschluss der Aktionen stellte das Red-Dinner im Dortmunder Rathaus dar, zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren. Bei kulinarischen Köstlichkeiten wurde ein vielseitiges Programm geboten.

So informierte Gerda Kieninger, MdL, Sprecherin für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation der SPD-Fraktion im Landtag NRW zum Thema „Lohngleichheit“ und zeigte Handlungsansätze auf.

Mit dem anschließend performten „Märchen der Lohngleichheit“ und einem kleinen Poetry-Slam wollten die Veranstalterinnen ebenfalls zum Nachdenken und zur Diskussion in entspannter Atmosphäre anregen.

HINTERGRUND:

  • In kaum einem anderen europäischen Land geht die Lohnschere soweit auseinander. Die Gründe sind vielschichtig: Berufswahl, Karrieremöglichkeiten, familienbedingte Unterbrechungen der Erwerbsarbeit / Arbeitszeitreduzierungen, individuelle Lohnverhandlungen, Bewertung von Tätigkeiten u.a. fließen hier mit ein.
  • Der geringere Verdienst trägt zudem mit dazu bei, dass auch die Rente bei Frauen vielfach deutlich geringer ausfällt – die Differenz bei der Rente beträgt im Schnitt fast 60 Prozent.
  • Weitere Informationen unter www.equalpayday.dortmund.de

(Wenn sich das Video nicht darstellt, bitte das Fenster aktualisieren)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *