Nordstadtblogger

Ungewöhnliche Mallorca-Impressionen im Klinikum Dortmund – Fotograf Arne Machel zeigt „arte casual – zufällige Kunst“

Fotograf Arne Machel mit seinem Bild „Cosmos“ Foto: Wolfgang Teipel

Fotograf Arne Machel mit seinem Bild „Cosmos“ Foto: Wolfgang Teipel

Zwei rostige Nägel und eine verbeulte Blechkante ergeben ein lachendes Gesicht, ein notdürftig mit Spachtel geflicktes Leck in einem Schiffsrumpf wird zum sturmgepeitschten Meer: Ungewöhnliche Impressionen der Urlaubsinsel Mallorca zeigt der Journalist und Fotograf Arne Machel ab Mittwoch, 2. August (Eröffnung um 14.30 Uhr) bis zum 25. September im Klinikum-Mitte in Dortmund (Beurhausstraße).

Eine Bilderreise in die Welt der kleinen, oft übersehenen Dinge der Insel Mallorca

„Hombre serioso“, ernster Mann, nennt Machel dieses Detail einer von Wind und Wetter gezeichneten Tür eines mallorquinischen Hauses.

„Hombre serioso“, ernster Mann, nennt Machel dieses Detail einer von Wind und Wetter gezeichneten Tür eines mallorquinischen Hauses.

„Deine Bilder erzählen Geschichten!“ freute sich eine Mallorquinerin, als der Fotograf Arne Machel am zweiten Juli-Wochenende eine Ausstellung seiner Werke in der Stadt Santanyi in Südosten der Mittelmeerinsel eröffnete. „arte casual – zufällige Kunst“ nennt Machel sein Fotoprojekt, das er vor drei Jahren auf Mallorca begann und das Ansichten der Insel abseits von Postkarten-Schönheiten und Touristen-Trubel zeigt.

Von Wind und Wetter gezeichnete Türen offenbaren fröhliche oder traurige Gesichter, verwitterte Schiffsplanken lassen an impressionistische Landschaften denken. Die Charakteristika der Insel, vom roten Mares-Stein über das türkisfarbene Meer bis zum strahlend blauen Himmel spiegeln sich auch in den kleinen Details, die Machel auf seinen Erkundungen in kleinen Dörfern und Häfen aufspürt.

Wettbewerb „Die Farben Mallorcas“ gewonnen

Das Foto-Projekt „arte casual“ ist eine Bilderreise in die Welt der kleinen, oft übersehenen Dinge der Insel Mallorca.  Miniaturen, Zeichen des Verfalls, die, herausgelöst aus ihrer Umgebung und in großformatigen Fotos präsentiert, eine besondere Ausstrahlung entwickeln. Motive, die von Menschenhand geschaffen wurden und durch Witterungseinflüsse ein eigenes, künstlerisches Erscheinungsbild erhalten haben. Auf die Betrachter wirken die Bilder wie Gemälde.

Bei zahllosen Besuchen in  den letzten 20 Jahren hat der langjährige Tageszeitungsredakteur Arne Machel die Insel und ihre Bewohner beruflich und privat kennen und schätzen gelernt. Daraus ist sein Fotoprojekt „entstanden, das er seit Mitte 2014 in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und auf Mallorca präsentiert hat. Im Sommer 2015 gewann er mit dem Bild „Cosmos“ den Wettbewerb „Die Farben Mallorcas“ unter mehr als 1100 TeilnehmerInnen.

Im Original gerade fünf mal drei Zentimeter groß entdeckte Machel die „Drei Männer am Brunnen“ auf einer verwitterten Schiffswand.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.