Nordstadtblogger

„Stern im Norden e.V.“ stellt durch Quartiersfonds zusätzliche Spielmöglichkeiten für Kinder im Hoeschpark bereit

Der "Stern im Norden e.V." veranstaltet die "Sommerzeit im Hoeschpark". Die Kinder können spielen, lernen und bekommen Mittagessen.

Der „Stern im Norden e.V.“ veranstaltet die „Sommerzeit im Hoeschpark“.

Der „Stern im Norden e.V.“ bringt mit Hilfe des Quartiersfonds Nordstadt ein offenes und kostenloses Spielangebot in den Hoeschpark. In dem teilweise unter Denkmalschutz stehenden Park bietet der Verein die „Sommerzeit im Hoeschpark“ an. Dafür unterstützte der Quartiersfonds Nordstadt den Verein bei der Anschaffung von Outdoor-Spielen für die Kinder und von Werbematerialien.

Stern im Norden e.V. bietet Kindertreff und Sommerprogramm im Hoeschpark an

Der Stern im Norden e.V. setzt sich seit Jahren für die Kinder, Jugendlichen und Familien im Quartier ein. Zudem bietet er in seinem Haus in der Hirtenstraße 2 unweit des Borsigplatzes in der Nordstadt einen offenen Kindertreff an.

Zu den neuen Spielgeräten gehören nicht nur diese Sprungstöcke, sondern auch Fußballtore und Bälle, ein Federball-Netz und vieles mehr.

Neu angeschafft wurden u.a.  diese Sprungstöcke sowie zwei Fußballtore. Fotos: Ole Steen

Da der Andrang sehr groß ist und teilweise über 80 Kinder kommen, sind die BetreuerInnen schon zuvor bei passendem Wetter mit den Kindern in den Hoeschpark gegangen. Denn die Räumlichkeiten waren oft ausgeschöpft.

Doch nun kann mit den neuen, vom Quartiersfonds finanzierten, Spielsachen ein noch besseres Angebot für die Kinder angeboten werden – solange das Wetter im Sommer gut genug ist. In diesem Rahmen wird zudem die „Sommerzeit im Hoeschpark“ angeboten.

Jeden Mittwoch im Sommer wird – bei angemessenem Wetter – von 14 Uhr bis 17 Uhr im Hoeschpark eine umfangreiche Auswahl an Spielen für Kinder angeboten. „Die im Park verteilten Spielstationen sind für jeden offen der Lust hat“, erklärt Kathrin Beyer. Die Kunstpädagogin betreut zusammen mit ihren KollegInnen die Spielstationen.

Natürlich fließen auch die bereits vorhandenen Angebote im Hoeschpark wie der Wasserspielplatz oder Brügmanns Hölzchen mit in das Programm der „Sommerzeit“ ein. Auch ein kostenloses Mittagessen wird für die Kinder angeboten.

Quartiersmanagement unterstützt Projektideen in der Dortmunder Nordstadt

„Der Hoeschpark ist eine Perle in unserer Nordstadt und bietet gerade Kindern und Familien in den Sommermonaten ein abwechslungsreiches Programm“, freut sich Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder über das Angebot.

Der Quartiersfonds Nordstadt unterstützte den Verein mit Outdoor-Spielen und Werbematerialien im Wert von 685 Euro. Das Quartiersmanagement Nordstadt berät und begleitet Interessierte, die Projektideen für die Nordstadt haben. Noch hat der Quartiersfonds weitere Mittel für Anfragen bereit.

Der Quartiersfonds und das Quartiersmanagement Nordstadt werden über das Stadterneuerungsprogramm „Soziale Stadt NRW Dortmund Nordstadt“ des Landes NRW und der Stadt Dortmund unterstützt. (ole)

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Neue Broschüre für eigene kreative und soziale Aktivitäten: „Do it yourself – Deine Nordstadt zum Selbermachen!“ 

Neuer Quartiersfonds für Bewohnerinitiativen und Akteure aufgelegt: 50.000 Euro jährlich für die Nordstadt

Nordstadt-Jury vergibt 50.000 Euro aus dem Quartiersfonds – Die ersten fünf Projekte bekommen knapp 20.000 Euro

Quartiersfonds ermöglicht vier weitere Projekte in der Nordstadt – Die Antragstellung ist fortlaufend möglich

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.