Nordstadtblogger

Sommerabende im Luther-Kirchgarten: Scharfer Gurkensalat, heiße Würstchen und gute Gespräche in der Nordstadt

Das Frauenquartett freut sich auf jeden weiteren Sommerabend im Kirchgarten. Fotos: Susanne Schulte

Das Quartett freut sich auf jeden weiteren Sommerabend im Kirchgarten. Fotos: Susanne Schulte

Von Susanne Schulte

Scharfer Gurkensalat, falscher Kartoffelsalat und klassischer Nudelsalat – was während der traditionellen Sommerabende der Lydia-Gemeinde in den Schüsseln auf dem Büfett steht, ist stets Anlass für ein Gespräch über Zutaten und Rezepte. Jetzt waren es die Frauen der Frauengruppe Johannes, die die Beilagen zu den Würstchen und Hähnchenflügeln gezaubert hatten.

Erster Termin in den großen Ferien war gleichzeitig auch ein Nachbarschaftstreffen

Die Männer am Zapfhahn: Peter Schumacher (l.) und Jürgen Czanetzki.

Am Zapfhahn: Peter Schumacher und Jürgen Czanetzki.

Mehrere Dutzende Gäste jeden Alters hatten die Einladung angenommen und schon bald mussten weitere Tische und Bänke im Garten neben der Lutherkirche an der Flurstraße aufgebaut werden.

Dieser erste Sommerabend in der Reihe von sechsen, zu denen die Gemeinde seit Jahren stets in den Sommerferien am Dienstag einlädt, war auch eines der Nachbarschaftstreffen, die seit dem Dezember organisiert werden.

Rund 300 Haushalte rund um die Lutherstraße fanden vorher eine schriftliche Einladung dazu in ihrem Briefkasten, viele öffneten auch den Mitgliedern des Besuchskreis die Tür. Und die Einladung galt nicht nur für ein herzliches Willkommen, auch für ein Würstchen samt Salatteller.

Aus allen Bezirken der Lydia-Gemeinde arbeiteten Haupt- und Ehrenamtliche an Grill und Zapfhahn 

Michael Hinz und Annette Jochem haben das Geschehen am Grill voll im Griff.

Michael Hinz und Annette Jochem am Grill.

Den wärmsten Arbeitsplatz hatten Michael Minz und Annette Jochem. Der Hausmeister und die Küsterin, beide aus dem Markus-Bezirk, wendeten das Grillgut bis zum richtigen Biss, Peter Schumacher aus dem Luther-Bezirk und Jürgen Czanetzki aus dem Markus-Bezirk waren als Zapfer eingeteilt und hatten den ganzen Abend gut zu tun.

Auch wenn sie schon am Tag in ihren eigenen Küchen viel geschnibbelt hatten, Regina Tews, Gabi Hilpert und Dagmar Winkler von der Frauengruppe Johannes hatten die Regie über die Kasse und das Salat- und Kuchenbüffet.

Und Lena Reil kam kaum vom Waffeleisen weg, in dem ihre mittlerweile berühmten Quarkwaffeln buken.

Zu den Stammgästen gesellten sich viele Menschen, die zum ersten Mal dabei waren

Das Team vom Büffet: v.l. Gabi Hilpert, Dagmar Winkler und Regina Tews.

Gabi Hilpert, Dagmar Winkler und Regina Tews.

Viele Stammgäste waren gekommen, viele saßen zum ersten Mal im Kirchgarten. Man sprach übers Wetter und über Hoesch, über die Nordstadt im allgemeinen – Verkehr und Einkaufsmöglichkeiten und im besonderen – Miete und Nachbarschaft.

Für die Jungen und Mädchen war ein Extra-Tisch aufgebaut, an dem sie malen und basteln konnten.

Der Kirchgarten ist für solche Sommerabende wie geschaffen: schattig, wenn die Sonne brennt, windgeschützt von drei Seiten, und sollte es regnen, sitzt man im ebenerdigen Gemeindehaus, während die Würstchen im Freien unterm Dach garen.

Fünf weitere Sommerabende stehen noch im Terminplan – Beginn ist immer um 17 Uhr

Sophie Schimmel (r.) und Angelika Burmeister treffen sich Jahr für Jahr bei den sommerlichen Veranstaltungen.

Sophie Schimmel (r.) und Angelika Burmeister treffen sich Jahr für Jahr bei den sommerlichen Veranstaltungen.

Fünf dienstägliche Sommerabende stehen in diesen Ferien noch im Terminplan der Lydia-Gemeinde: Am 25. Juli mischen die SängerInnen des Kirchenchors die Salate, am 1. August präsentiert das Presbyterium sein Büffet, am 8. August sorgen die Mitglieder der Tamilischen Gemeinde und des internationalen Bibelkreises für die Beilagen, am 15. August die Frauen der Gymnastikgruppe und der Frauenhilfe des Luther-Bezirks und am 22. August die Erzieherinnen des Luther-Kindergartens. Ort ist immer der Garten neben dem Luther-Zentrum an der Flurstraße, Beginn ist stets um 17 Uhr. Gegen 20 Uhr ist meistens Schluss. Alle sind willkommen.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Gemeinschaft ist gleich nebenan: Die Lydia-Kirchengemeinde geht auf die Straße und auf die Menschen zu

Nordstadt: Die Lydia-Kirchengemeinde macht sich auf den Weg zur ersten internationalen Gemeinde in Westfalen

In die Internationale Kindergruppe im Markus-Gemeindehaus in der Nordstadt kommen auch die Erwachsenen gerne

Ein schmackhaftes Dankeschön für die vielen Ehrenamtlichen in der Lydia-Kirchengemeinde in der Nordstadt

http://nordstadtblogger.de/sommerabende-in-den-ferien-immer-wieder-dienstags-oeffnet-seit-jahren-der-biergarten-an-der-lutherkirche/

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.