Nordstadtblogger

Quartiersmanagement sucht den „Engel der Nordstadt 2017“: Bis zum 27. November sind noch Vorschläge möglich

Mit dem „Engel der Nordstadt“ wird ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Mit dem „Engel der Nordstadt“ wird jedes Jahr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

Sie sind fester Bestandteil der Nordstadt, sind die kleinen Alltagshelfer oder helfen ganz uneigennützig: Die guten Seelen von nebenan, die sich selbstlos um Menschen in der Nachbarschaft kümmern. Oder Ehrenamtliche, die sich in Vereinen und Initiativen für das Wohl anderer engagieren. Gerade in der Nordstadt sind viele dieser Menschen aktiv und das jeweilige Engagement ist so unterschiedlich wie die Engagierten selbst.

Soziales Engagement in der Dortmunder Nordstadt wird damit ausgezeichnet

Auch in diesem Jahr werden wieder Menschen gesucht, die für ihr soziales Engagement in der Dortmunder Nordstadt ausgezeichnet werden sollen. Es umfasst beispielsweise die nachbarschaftliche Unterstützung bei praktischen Dingen des Alltags, die Förderung von Kindern und Jugendlichen durch Sport und Bildungsangebote oder Aktivitäten von Menschen, die sich für ein positives Image der Nordstadt einsetzen. Jedes einzelne Engagement ist dabei ein Gewinn für den Stadtteil und seine Bewohnerschaft. Dieses herauszuarbeiten und zu würdigen ist Anliegen der Auszeichnung „Engel der Nordstadt“.

Das Quartiersmanagement Nordstadt nimmt ab sofort wieder Vorschläge entgegen, wer in 2017 ausgezeichnet werden soll. Sie können unter Angabe einer kurzen Begründung schriftlich, per Mail, telefonisch oder persönlich bis zum 27. November eingereicht werden.

Die „Lenkungsgruppe Stadtbezirksmarketing Innenstadt-Nord“ wird  daraus drei Vorschläge auswählen und den dahinter stehenden Personen oder Gruppen die „Engel“ überreichen. Termin und Ort der Verleihung werden demnächst bekannt gegeben. Die Auszeichnung geschieht dann bereits zum 13. Mal. Entsprechend lang ist die Liste der bisher ausgezeichneten Personen und Initiativen. Sie kann im Internet unter www.nordstadt-qm.de eingesehen werden.

Christian Schmitt hatte die Idee für die Auszeichnung und finanziert auch die Preise

Das Projekt wurde von Christian Schmitt als Bewohnerprojekt im Quartier Nordmarkt bereits in 2005 entwickelt. Entwurf sowie Herstellung der wertigen Engel-Skulpturen werden von der Firma Julius-Ewald Schmitt GbR gesponsert.

Das Quartiersmanagement wird mit Mitteln des Landes NRW und der Stadt Dortmund über das Programm „Soziale Stadt NRW Dortmund Nordstadt“ finanziert.

Kontakt:

  • Quartiersmanagement Nordstadt
  • Martin Gansau
  • Mallinckrodtstraße 56, 44145 Dortmund
  • Telefon: 02 31/2 22 73 73
  • E-Mail: info@nordstadt-qm.de  
  • Web: www.nordstadt-qm.de

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Neujahrsempfang im Dietrich-Keuning-Haus als Dankeschön für alle in der Nordstadt engagierten Menschen

Die neuen Nordstadt-Engel arbeiten allein und im Team: Zum elften Mal wird die Ehrenamts-Auszeichnung vergeben

Ausgezeichnete Nordstadtblogger: Ehrenamtliches Medienprojekt bekommt den „Engel der Nordstadt“

Völkerverständigung auf dem Fußballplatz: Asteria-Trainer Andreas Haase erhielt den „Engel der Nordstadt“

Ehrungen für herausragendes soziales und ehrenamtliches Engagement: Engel der Nordstadt verliehen

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.