Nordstadtblogger

Mit Messer bewaffnet Spielhalle in der Münsterstraße überfallen – Polizei sucht ZeugInnen des Vorfalls

Polizeieinsatz in der Nordstadt. An der Andreaswache

Die Dortmunder Polizei sucht nach einem bewaffneten Überfall auf eine Spielhalle an der Münsterstraße in Dortmund am Sonntagabend (19. März 2017) ZeugInnen.

Der Tatverdächtige soll mit einem Messer bewaffnet gewesen sein und die 59-jährige Angestellte bedroht haben. Nach Angaben der Frau und eines weiteren Zeugen hatte der unbekannte Mann gegen 20 Uhr die Spielhalle betreten und sich kurz darauf auf das WC zurückgezogen. Als er den Automatenraum wieder betrat, hielt er ein Messer in der Hand und forderte Bargeld.

Täter erbeutete Schein- und Münzgeld und flüchtete über die Münsterstraße

Er trieb die Dortmunderin vor sich her zum Kassenbereich. Als er sie schubste, gelang es ihr zwar kurzfristig sich zu befreien dann jedoch sammelte sich der Tatverdächtige und bedrohte sie erneut mit dem Messer. Nachdem seine Forderung nach Bargeld erfüllt wurde, flüchtete der Mann mit dem Schein- und Münzgeld in unbekannter Höhe.

Der Tatverdächtige wurde beschrieben als: ca. 165 cm groß, ca. 30 Jahre alt, bekleidet mit einem schwarzen Basecap, einer schwarzen Jacke, einer grauen Jogginghose mit einem seitlich angebrachten schwarzen Schriftzug auf dem linken Bein, er hatte ein auffällig rundes Gesicht und sprach deutsch mit einem nicht näher definierten Akzent.

Polizei Dortmund sucht ZeugInnen, die den Täter gesehen haben könnten

Eine Fahndung im Nahbereich des Tatortes blieb erfolglos.Die Dortmunder Polizei sucht nun ZeugInnen, die den Mann auf seiner Flucht um kurz nach 20 Uhr möglicherweise gesehen haben und Angaben zu seiner Person machen können.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer der Kriminalwache, 0231 – 132 7441 entgegen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.