Nordstadtblogger

„MarhaBar“ in Dortmund: Ein Raum für Begegnung eröffnet am Freitag im „Chancencafé 103“ in der Nordstadt

Die Aktivitäten im Chancen-Café sind vielfältig: Hier Borsig-Talk und Konzert mit Yunus Ceyhan. Fotos: Borsig11

Am Freitag, den 10. März eröffnet um 19 Uhr die „MarhaBar 103“  im Chancen-Café von Borsig 11 in der Oesterholzstraße 103. „Marhaba“ ist arabisch und heißt „hallo“. Seit fast einem Jahr gibt es ein interkulturelles Programm im Chancen-Café am Borsigplatz in der Nordstadt, bei dem das Team der Machbarschaft Borsig11 und Nachbarn regelmäßig Geflüchtete in Unterkünften im Dortmunder Stadtgebiet besuchen und zum Gegenbesuch einladen.

In der MarhaBar findet kultureller Austausch zwischen alten und neuen Nachbarn statt

Poetry Slam mit vielsprachigen Beiträgen gibt es.

Jede Woche wird gemeinsam gekocht und gegessen, beim „Soulfood“ mit internationaler Küche und Musik.

Im „Wunschkino“ werden mittwochs Wunschfilme mit dem Schwerpunkt Flucht und Migration gezeigt. Sportliche Aktivitäten gibt es donnerstags mit „Läuft bei dir“, und Hilfe bei behördlichen Angelegenheiten am wöchentlichen „Dolmetscher Day“.

Daneben findet mit „Chillma“ einmal im Monat ein musikalischer Meditationsabend statt, es gibt mehrsprachige Poetry Slams, interkulturelle Diskussionsveranstaltungen („Borsig Talk“), Konzerte und vieles mehr.

Ein Raum für Begegnung und Verständigung durch Musik in der Nordstadt

Die „MarhaBar“ ist ein Raum für Begegnung und Verständigung durch Musik: Kultureller Austausch zwischen alten und neuen Nachbarn.

Bei Tee und mediterranem Fingerfood legt das „MarhaBar“ DJ-Team Sounds von Orient bis Okzident auf. Welcome to 103! Der Eintritt ist frei.

„MarhaBar 103“ ist ein Projekt von Skillz / Machbarschaft Borsig11 e.V., gefördert von Interkultur Ruhr und realisiert mit den „Chancen“ – der Kunstwährung der BewohnerInnen des Borsigplatz-Quartiers.

Mehr zu Borsig11 auf nordstadtblogger.de:

„Givebox“: Das Borsigplatz-Gesellschaftsspiel bringt Nachbarn und BesucherInnen im Chancen-Café 103 zusammen

„Borsig 11“: Nordstädter wurden mit Projekten aus London, Amsterdam und Berlin beim „N.I.C.E. Award“ ausgezeichnet

Wünsch dir was! Das Nordstadt-Wunschkino in der Oesterholzstraße 103 feiert Geburtstag – freier Eintritt!

„Am Borsigplatz gebacken…“: Ein neues Kochbuch nicht nur für (Weihnachts-) Plätzchen von Borsig11 vorgestellt

Public Residence – Die Chance: Ein Jahr, sieben Künstler, 500 Anwohner und 100.000 Chancen am Borsigplatz

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.