Nordstadtblogger

FOTOSTRECKE Ein bunter „Nordstadtdschungel“ beim Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt

Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt

Gut angenommen wurde Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt. Fotos: Alex Völkel

Unter dem Motto „Nordstadtdschungel“ begeisterten zahlreiche Mitmach- und Kreativangebote sowie ein besonderes Bühnenprogramm die Familien des Dortmunder Stadtteils mit dem jüngsten Altersdurchschnitt.

Quartiersmanagement Nordstadt und dem Gesprächskreis Nordmarkt luden ein

Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt

Für alle, die sich besonders für sportliche Aktivitäten begeistern und ihr Können unter Beweis stellen wollten, stand eine Hüpfburg, ein Kletterangebot und eine große Streetkickanlage zur Verfügung.

Das Bühnenprogramm wurde vom Gesangsprojekt „Carlas Kids“ aus dem Dietrich-Keuning-Haus, den Rappern aus dem Jugendtreff Stollenpark, dem Acusticum-Trio und weiteren Gruppen aus dem Stadtteil gestaltet.

Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder hatte das Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt eröffnet. Organisiert wurde es vom Quartiersmanagement Nordstadt und dem Gesprächskreis Nordmarkt als Zusammenschluss der Träger der Kinder- und Jugendhilfe.

Viele Angebote für Kinder und Teenies von Musik über Klettern bis hin zu Streetkick

Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt

Viele spannende Angebote vom Kinderschminken über Streetkick bis zum Kletterturm ließen bei den Besuchern keine Langeweile aufkommen.

Sie wurden u. a. gestaltet vom Dietrich-Keuning-Haus, der Stadtteil-Schule Dortmund e.V., dem Projekt „Raum vor Ort“, dem AWO Streetwork, dem Familienbüro Innenstadt Nord, dem Treffpunkt Stollenpark, der ConSol gGmBH, der Beratungsstelle Westhoffstraße, dem Nordmarkt-Kiosk von Passgenau/Diakonie Dortmund, dem Familienzentrum Stollenstraße, der Erlebniswelt Fredenbaum – BIG TIPI, der Dortmunder Tafel, dem Jugendtreff Hannibal sowie der DEW21.

Das Kinder und Familienfest „Nordstadtdschungel“  wird durch eine finanzielle Unterstützung von DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Entsorgung Dortmund GmbH, Spar- und Bauverein eG sowie Vivawest Stiftung gGmbH ermöglicht. Das Quartiersmanagement Nordstadt wird aus Mitteln des Landes NRW und der Stadt Dortmund über das Programm „Soziale Stadt NRW Dortmund Nordstadt“ finanziert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.