Nordstadtblogger

FOTOSTRECKE BuntKicktGut eröffnet mit Neven Subotic die Spielzeit 2016 – 500 Jugendliche in der Nordstadt angemeldet

Auf dem Sportplatz an der Burgholzstraße startete Bunt kickt gut. Fotos: Wolf-Dieter Blank

Auf dem Sportplatz an der Burgholzstraße startete Bunt kickt gut. Fotos: Wolf-Dieter Blank

Von Wolf-Dieter Blank

BuntKicktGut, die zweitgrößte Straßenfußballliga Deutschlands, geht in die 16. Saison. Bei der großen Auftaktveranstaltung wurde die Spielzeit in Anwesenheit von BVB-Profi Neven Subotic und Dr. Ludwig Jörder, Bezirksbürgermeister Innenstadt-Nord, eröffnet.

 Kooperationsprojekt von Jugendamt, AWO-Streetwork und dem Konsortium 3 x 4 PLUS

Die strahlenden Tagessieger.

Die strahlenden Tagessieger.

Angemeldet sind 500 Jugendliche in 40 Teams, die in vier Altersklassen bis November 2016 ihren Stadtmeister in der Nordstadt ausspielen.

Neben den Fußballspielen gab es zum Saisonauftakt ein buntes Rahmenprogramm mit Hip-Hop und Streetkick auf mobilen Anlagen rund um den Veranstaltungsort.

Die Liga ist ein Kooperationsprojekt von Jugendamt Dortmund, AWO-Streetwork und dem Konsortium 3 x 4 PLUS (Stadtteilschule – Planerladen – Brücke e.V.).

Sie greift eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen für Kinder und Jugendliche auf und macht sie zu einem organisierten und permanenten Angebot.

Europaweit einzigartiges Modell interkultureller Verständigung und Prävention

BuntKicktGut ist ein europaweit einzigartiges Modell interkultureller Verständigung, Wertevermittlung und Prävention. Im Projekt erfahren die Kinder und Jugendlichen Anerkennung ihrer Person, unabhängig von ihrer Lebenslage und ihrer kulturellen Herkunft.

Die Liga im Internet: www.buntkicktgut-dortmund.de.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.