Nordstadtblogger

Erstmals Sperrmüll-Aktion im Nordmarkt-Quartier

Im Nordmarkt-Quartier gab es erstmalig eine Sperrmüll-Aktion. Foto: QM

Im Nordmarkt-Quartier gab es erstmalig eine Sperrmüll-Aktion. Foto: QM

Gut angenommen wurde die erste Sperrmüll-Aktion auf dem Nordmarkt. Die Resonanz war sehr gut: 45 Anlieferungen wurden gezählt. Die BewohnerInnen des Quartiers hatten erstmals die Möglichkeit, an der Ecke Lortzingstraße / Hadynstraße gegen einen geringen Kostenbeitrag unmittelbar vor Ort und ohne vorherige Anmeldung Sperrmüll abgeben.

Entsorgung Dortmund  und Quartiersmanagement Nordstadt vor Ort

Mitarbeiter der Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) und des Quartiersmanagements Nordstadt standen unterstützend zur Verfügung. Wichtigstes Ziel bei der Aktion war es, ein Bewusstsein für den richtigen Umgang mit (Sperr)-Müll zu vermitteln bzw. für mehr Verständnis in Bezug auf Sauberkeit im Wohnumfeld zu werben.

Fragen zur Abfallentsorgung wurden unmittelbar beantwortet. Im Bedarfsfall war auch eine ausführliche Abfallberatung durch Mitarbeiter der Entsorgung Dortmund GmbH möglich. Der Quartiersmanager des Schleswiger Viertels stand darüber hinaus für weitere die Bewohnerschaft interessierende Themen rund um das Viertel zur Verfügung. Insbesondere sammelte er Ideen für die Entwicklung des Gebietes.

Ehrenamtliche halfen den BewohnerInnen mit dem Sperrmüll

Zudem kamen die Bewohner des Viertels über diese Aktion miteinander in Kontakt. Ehrenamtliche haben mitangepackt und haben den Bewohnern geholfen, Ihren Sperrmüll zu tragen, Dr. Ludwig Jörder war ebenfalls da und hat sich mit BewohnerInnen und der EDG ausgetauscht. Die Diakonie hat zudem Kaffee und Kuchen ausgegeben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.