Nordstadtblogger

Adventskalender Borsigplatz ist erschienen: 24 Türchen laden zu vielen Begegnungen in der Nordstadt ein

Präsentation des Adventskalenders auf dem Borsigplatz in Dortmund. Foto: Dietmar Wäsche

Präsentation des Adventskalenders auf dem Borsigplatz in Dortmund. Foto: Dietmar Wäsche

Von Joachim vom Brocke

Erschienen ist der Adventskalender Borsigplatz 2016. 24 Türchen laden ab nächsten Donnerstag (1. Dezember) zu 24 kostenlosen Veranstaltungen im Quartier ein. Erster Test für das gesamte Team rund um das Quartiersmanagement Nordstadt. Denn in den nächsten Tagen werden die 24 Zahlen optisch illuminiert weithin auf dem Borsigplatz leuchten und zusätzlich auf den Adventskalender aufmerksam machen.

Pünktlich läutete Glocke vom Turm des Concordiahauses

Pünktlich um 17 Uhr wurde aus diesem Anlass sogar die Glocke auf dem Turm des Concordia-Hauses geläutet. Wenig später, bei ConcordiArt, dankte Martin Gansau vom Quartiersmanagement Nordstadt vor allem den Sponsoren für ihre tatkräftige Unterstützung. Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder stimmte mit ein und freute sich über die schöne Zeichnung von Tobias Marx („unser Mann vom Ordnungsamt“).

Tobias Marx hat eine fröhliche winterliche Szene mit einem dicken Schneemann, vielen aktiven Sportlern und sogar einer Schneelandschaft mit spielenden Kindern gezeichnet. Der Kalender mit den 24 Türchen kann ab sofort im Aktionsbüro Borsigplatz (Borsigplatz 1) während der Öffnungszeiten abgeholt werden.

Präsentation des Adventskalenders auf dem Borsigplatz in Dortmund. Foto: Dietmar Wäsche

Präsentation des Adventskalenders auf dem Borsigplatz in Dortmund. Foto: Dietmar Wäsche

Eine ganze Vielzahl von interessanten Veranstaltungen

Bis zum Heiligen Abend werden 24 Veranstaltungen angeboten:

 1. Dezember: 15 bis 17 Uhr Kinderführung „kleine Stahlarbeiter“ im Hoesch-Museum, Eberhardstraße 12.

 2. Dezember: ab 19.30 Uhr Konzert der Klezmer-Band „Zimma Orkestra“ im CocordiArt, dem kreativen Kaufhaus, Wambeler Straße 4.

 3. Dezember: 14 bis 17 Uhr X-Mas im Youngsters Video-Studio bei Youngster-Akademie, Borsigplatz 9.

 4. Dezember: ab 15 Uhr Ausstellung „den Engel“ mit Livemusik im Atelierhaus Westfalenhütte, Freizeitstraße 2.

 5. Dezember: 9 bis 11 Uhr interkultureller Weihnachtsmarkt in der Ev. Kita Nordlicht, Oesterholzstraße 126-132.

Schwarzgelber Nikolaus in der Dreifaltigkeitskirche

 6. Dezember: ab 10.30 Uhr schwarzgelbe Nikolausfeier in der Dreifaltigkeitskirche, Flurstraße 10.

 7. Dezember: ab 16 Uhr Weihnacht-Rudelsingen mit Wichteln in 103 – das Chancen-Café/Borsig 11 an der Oesterholzstraße 103.

 8. Dezember: 15 bis 18 Uhr Brettspiele neu entdecken bei der St.-Vincenz-Jugendhilfe e.V., Oesterholzstraße 85-91.

 9. Dezember: ab 13 Uhr Tag der offenen Tür in der Stadtteil-Schule Dortmund e.V., Oesterholzstraße 118-120.

 10. Dezember: 15 bis 17 Uhr Kinderweihnachtsfeier im Lutherzentrum, Flurstraße 41. (Anmeldungen bis zum 2. Dezember im Quartiersbüro, Borsigplatz 1).

 11. Dezember: ab 12.30 Uhr Photowalk am Borsigplatz mit der Dortmunder Fotoschule. (Anmeldungen ebenfalls im Quartiersbüro, Borsigplatz 1).

Bilderbuchgeschichte und Tischtheater im Familienzentrum

 12. Dezember: ab 14.30 Uhr vertonte Bilderbuchgeschichte und Tischtheater im Familienzentrum, Dürener Straße 60. (Anmeldungen bis 10. Dezember im Quartiersbüro, Borsigplatz 1).

 13. Dezember: von 15.30 bis 17 Uhr Plätzchen backen im Stern im Norden e.V., Hirtenstraße 2.

 14. Dezember: von 14 bis 16.30 Uhr „In der Weihnachtsmetzgerei….“ – ein Blick hinter die Kulissen in der Fleischerei Zimmermann, Oesterholzstraße 29.

 15. Dezember: von 10 bis 11.30 Uhr Kinder und Erwachsene lesen für Kinder in der Oesterholz-Grundschule, Oesterholzstraße 69/Flurstraße 70.

 16. Dezember: von 9.09 Uhr bis 14.09 Uhr Tag der offenen Tür mit Einblicken in verschiedene handwerkliche Bereiche bei GrünBau gGmbH, Unnaer Straße 44.

 17. Dezember: 18 bis 21 Uhr Wohnzimmerkonzert mit „Levit“ bei Familie Oertel Ribeiro, Oesterholzstraße 51.

Tobias Marx hat erneut den Borsigplatz-Adventskalender gestaltet.

Tobias Marx hat erneut den Borsigplatz-Adventskalender gestaltet.

Kurzgeschichten gibt’s in der Linie U44 zu hören

 18. Dezember: 15 bis 20 Uhr Kunst-Knuspern und Atelierfest mit Verlosung im Atelier Rybarsch-Tarry, Osterlandwehr 35.

 19. Dezember: 18.09 bis 19.09 Uhr Gottesdienst zur BVB-Geburtstagsfeier in der Dreifaltigkeitskirche, Flurstraße 10. Anschließend Benefizveranstaltung zum 107. Geburtstag des BVB bei Pommes Rot-Weiß/Borsigplatz VerFührungen, Oesterholzstraße 60.

 20. Dezember: 15 bis 18 Uhr Adventscafé mit a cappella Konzert im Quartiersbüro, Borsigplatz 1.

 21. Dezember: von 14 bis 17 Uhr Weihnachtsmarkt in der Kielhornschule, Flurstraße 70.

 22. Dezember: von 16 bis 18 Uhr adventliche Begegnung im ConSol Dortmund gGmbH, Borsigplatz 12.

 23. Dezember: von 17 bis 19 Uhr Kurzgeschichten auf der Stadtbahnlinie U44, Westfalenhütte-Reinoldikirche.

 24. Dezember: 15 und 17 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel und Christvesper im Lutherzentrum, Flurstraße 41.

Mehr Informationen:

  • Das Projekt „Adventskalender Borsigplatz“ wird finanziert durch die Wohnungsunternehmen DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG und VIVAWEST Wohnen GmbH, die Entsorgung Dortmund GmbH sowie Poco.
  • Das Quartiersmanagement Nordstadt wird mit Mitteln des Landes NRW und der Stadt Dortmund über das Programm „Soziale Stadt NRW Dortmund Nordstadt“ finanziert.
  • Geöffnet ist das Quartiersbüro dienstags von 14 bis 18 Uhr und mittwochs von 9 bis 12 Uhr.
  • www.nordstadt-qm.de

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Der Adventskalender öffnete Tobias Marx Türen: Amtsrat lässt das Borsigplatz-Quartier auch im Schnee gut aussehen

Adventskalender Borsigplatz kostenlos erhältlich – 24 Veranstaltungen in der Nordstadt geplant

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Adventskalender Borsigplatz ist erschienen: 24 Türchen laden zu vielen Begegnungen in der Nordstadt ein

  1. QM Nordstadt Beitrags Autor

    Beim Photowalk das Borsigplatzquartier aus einem anderen Blickwinkel entdecken

    Der Borsigplatz hat für die Nordstädterinnen und Nordstädter eine besondere Bedeutung: Er birgt eine prägende Geschichte in sich, ist Geburtsstätte des BVB 09 und ein identitätsstiftender Ort. Mit seiner historischen Gebäudesubstanz, einer lebendigen Kunst- und Kulturszene und der Grünanlage Hoeschpark hat das nach ihm benannte Borsigplatzquartier weitere Anziehungspunkte zu bieten.

    Am 11.12.2016 sind alle Fotobegeisterten und Nordstadtinteressierten zum Photowalk der Dortmunder Fotoschule eingeladen. Organisiert wird die Veranstaltung im Rahmen des Adventskalenders Borsigplatz vom Quartiersmanagement Nordstadt. Gemeinsam streifen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch verschiedene Ecken des Borsigplatzquartiers und werden vom Fotografen Roland Klecker begleitet.

    Sie erhalten Tipps und Hilfestellungen rund um das Thema Fotografie und erkunden das Quartier dabei nach lohnenswerten Motiven. Der Photowalk ist also wesentlich mehr als eine reine Führung durch den Stadtteil und mehr als ein Fotokurs. Er ist etwas ganz Besonderes, was es in der Art selten gibt und somit ein einzigartiges Erlebnis. Teilnehmen kann jeder unabhängig von seinen Vorkenntnissen.

    Um Anmeldung beim Quartiersmanagement Nordstadt wird gebeten: 
Quartiersbüro Nordmarkt, Mallinckrodtstraße 56:

    Di/Mi 9-12 und 13-17 Uhr, Do 9-12 Uhr, Tel. 0231 2227373

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.