Nordstadtblogger

Fünfte Auflage der Broschüre „Frühe Hilfen für Kinder mit Handicaps in Dortmund“ ist kostenlos erhältlich

Die neue Auflage der Broschüre „Frühe Hilfen für Kinder mit Handicaps in Dortmund“ ist erscheinen. Foto: StadtDO

Die neue Auflage der Broschüre „Frühe Hilfen für Kinder mit Handicaps in Dortmund“ ist erscheinen. Foto: StadtDO

Beim Gesundheitsamt ist druckfrisch die Broschüre „Frühe Hilfen für Kinder mit Handicaps in Dortmund“ in 5. Auflage erschienen. Dieser Wegweiser gibt auf 94 Seiten einen Überblick über alle dem Gesundheitsamt bekannten Hilfsmöglichkeiten für Kinder mit seelischen, körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen in Dortmund.

Hilfsmöglichkeiten, Grundlagen und Zugangswege sind Thema

Die aktualisierte Broschüre entstand im Kontakt mit allen aufgeführten Einrichtungen. Neben der Darstellung der verschiedenen Hilfsmöglichkeiten werden die gesetzlichen Grundlagen zur Inanspruchnahme von Hilfen erklärt, die Zugangswege verdeutlicht und Fachbegriffe erklärt.

In den Kapiteln „Was versteht man unter Behinderung“, „Behinderung im Sozialrecht“, „Ärztliche Leistungen“, „Therapeutische Leistungen anderer Berufsgruppen“, „Psychotherapie“, „Pädagogische, psychologische und interdisziplinäre Hilfen“, „Pflegeleistungen“, „Beratungsangebote für Familien mit behinderten Kindern“, „Weitere Hilfen für Familien mit behinderten Kindern“, „Selbsthilfegruppen/Elterninitiativen“, „Hilfen bei sexueller Gewalt und Misshandlung“, „Jugendhilfedienste des Jugendamtes der Stadt Dortmund“, „Sozialbüros des Sozialamtes der Stadt Dortmund“ sowie „Behindertenpolitisches Netzwerk/Behindertenbeauftragte“ wird umfangreich über die verschiedenen Bereiche informiert.

Broschüre ist im Gesundheitsamt und auch online erhältlich

Gesundheitsamt Dortmund

Beim Gesundheitsamt der Stadt Dortmund ist das Heft verfügbar. Foto: Peter Kozyra

Die Broschüre ist konzipiert für Eltern von Kindern mit seelischen, körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen und für Fachkräfte. Eltern, die Orientierung im Hilfesystem suchen, bekommen mit dem Wegweiser einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten in Dortmund und können sich über Zugangswege informieren.

Fachkräfte aus medizinischen, pädagogischen und psychologischen Bereichen können mit Hilfe des Wegweisers Eltern von Kindern mit Beeinträchtigungen über weiterführende Möglichkeiten beraten.

Selbstverständlich wird in der Broschüre darauf hingewiesen, ob eine Einrichtung über einen behindertengerechten Zugang verfügt. Außerdem ist bei den Einrichtungen vermerkt, ob eine Verständigung in einer anderen Sprache als Deutsch möglich ist oder bei Bedarf ein Dolmetscherdienst in Anspruch genommen werden kann.

Die Broschüre liegt kostenlos im Gesundheitsamt, Hövelstraße 8, im Eingangsbereich abholbereit und steht außerdem auch im Internet unter www.dortmund.de/gesundheitsamt aktuell zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *