Nordstadtblogger

Urbanisten-Manufaktur: Die offene und professionelle Werkstatt für Jedermann im Unionviertel Dortmund

Die Manufaktur der Urbanisten im Unionviertel.

Die Manufaktur der Urbanisten – seit Oktober 2016 gibt es die professionelle Werkstatt im Union-Gewerbehof.

Seit Oktober 2016 betreibt der gemeinnützige Verein „Die Urbanisten“ am Dortmunder Union-Gewerbehof eine offene Werkstatt und Manufaktur. Neben der Nutzung von Maschinen und Werkzeug für eigenen Projekte, werden auch spannende Workshops, Seminare und Vorträge zu den Themen Upcycling und Do-It-Yourself geboten. Außerdem unterstützen „Die Urbanisten“ individuelle Vorhaben und Projekte mit planerischem und handwerklichem Fachwissen.

Offene und professionell eingerichtete Werkstatt im Union Gewerbehof

Florian Artmann

Florian Artmann von den Urbanisten. Fotos: Verein

„Wir möchten nicht nur erfahrenen Handwerkern Arbeitsplätze und Maschinen zur Verfügung stellen, sondern auch jungen oder unerfahrenen Menschen aus Dortmund und Umgebung die Möglichkeit geben, sich mit unserer Unterstützung auszuprobieren“, sagt Florian Artmann, einer der Gründungsmitglieder der Urbanisten in Dortmund.

Fernab vom Massenkonsum und der Wegwerfgesellschaft hat der Verein einen Ort mit handfesten Möglichkeiten zum Selbermachen geschaffen. Dabei steht der Verein aber nicht nur für eine Werkstatteinführung und die nötigen Sicherheitseinweisungen zur Verfügung sondern bietet zusammen mit dem Tischler Andreas Schulte auch professionelle Begleitung und Beratung.

Eine Werkstatt für jeden – inklusive Workshops, Seminaren und Vorträgen

In der Werkstatt finden an festgelegten Terminen Workshops und Seminare statt. So können TeilnehmerInnen aus Restholz einen individuellen Hocker oder eine Hängelampe bauen und in dem Schnupperkurs „Upcycling“ aus Abfall und verschlissenen Alltagsgegenständen neue Produkte wie Schmuck und Accessoires fertigen.

Die Manufaktur der Urbanisten im Unionviertel.In Seminaren und Vorträgen beleuchtet der bekannte Upcyclingkünstler Thomas Zigahn (Tanz auf Ruinen) das Thema. Es geht unter anderem um Perspektiven und Grenzen von Müllverwertung, Ressourcenschutz und nachhaltigem Handeln. Zum anderen geht es auch um die Möglichkeit, das Thema „Upcycling“ in der pädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu behandeln.

Mit all diesen Möglichkeiten ist die „Urbanisten-Manufaktur“ ein Ort für alle, die gerne selbstständig oder gemeinsam handwerklich arbeiten wollen, Neues lernen möchten oder den Ort und die Unterstützung für die Umsetzung ihrer Ideen suchen.

Termine in den nächsten Tagen und Wochen gibt es reichlich: Zum Beispiel schon am Donnerstag, 20. Juli, findet zwischen 14 und 18 Uhr der „Schnupperkurs Ucycling“ statt. Am 22. Juli gibt es – wie an fast jedem Samstag – von 10 bis 18 Uhr die offene Werkstatt. Im Monat darauf – am 24. August – bieten die Urbanisten den Workshop Hängelampe „Eva“ an. Die Workshops sind nicht kostenlos und liegen preislich zwischen 59 und 136 Euro. Die Nutzung der Werkstatt kostet 12 Euro pro Stunde und 65 Euro am Tag. Die Urbanisten bieten zusätzlich auch eine Fachberatung an, für all diejenigen die bei ihren Projekten professionelle Hilfe in Anspruch nehmen möchten.

Mehr Informationen über die Urbanisten, die Manufaktur und die Werkstatt, ihre Preise sowie die aktuellen Termine stehen im Internet auf dieurbanisten.de/manufaktur.

Hier ein paar Beispiele für mögliche Ergebnisse aus den verschiedenen Workshops:

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken über “Urbanisten-Manufaktur: Die offene und professionelle Werkstatt für Jedermann im Unionviertel Dortmund

    1. Svenja

      Wie soll denn das umsonst angeboten werden? Raummiete, Investitionskosten, Personalkosten.. ich finde den Preis für das Angebot echt voll in Ordnung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.