Nordstadtblogger

FOTOSTRECKE: Sommersaison von „BuntKicktgut – die interkulturelle Straßenfußballliga Dortmund“ beendet

Fast 500 TeilnehmerInnen aus 30 Nationen nehmen an der Liga teil. Fotos: Wolf-Dieter Blank

Fast 500 TeilnehmerInnen aus 30 Nationen nehmen an der Liga teil. Fotos: Wolf-Dieter Blank

Die Sommersaison von „BuntKicktgut – die interkulturelle Straßenfußballliga Dortmund“ ist mit einer Vielzahl von Spielen in der Nordstadt zu Ende gegangen. Fast 150 Kinder und Jugendliche nahmen an den Finalspielen teil. Angetreten waren sieben Teams der Alterklasse Ü17 und sieben Teams der Altersklasse U12. Dazu kam das Finale der Altersklasse U15.

Sportlicher Ehrgeiz und Fairness gehen hier in der Nordstadt Hand in Hand

„Buntkicktgut“ ist bereits seit 17 Jahren in der Nordstadt als interkulturelle Straßenfußballliga aktiv und bietet nicht nur den Kindern und Jugendlichen aus der Nordstadt ein sportliches Zuhause – mittlerweile agiert die Liga stadtweit und bindet auch Teams aus Lütgendortmund, Huckarde, Eving, Hörde und sogar Lippstadt kontinuierlich mit ein.

Die einzelnen Teams kommen sowohl zum Teil aus Einrichtungen der Jugendhilfe als auch als sogenannte Peer- Gruppen ( Freundeskreise ) zum Spielbetrieb.

Jedes Wochenende von Freitags bis Sonntags wird in den Altersklassen U12 / U15/ U17 und Ü17 nach einer festen Struktur gespielt – hierbei achten die Organisatoren um Projektleiter Erwin Fischer (Jugendamt Dortmund) überwiegend auf folgende Wertekategorien: Fairness, Toleranz, Partizipation und Gewaltfreiheit.

Natürlich ist auch der sportliche Aspekt nicht zu unterschätzen – jedes Team will sich sportlich für die Finalspiele qualifizieren und  den Meistertitel mit nach Hause nehmen – dennoch ist der Fairnesspokal am Ende der Saison der wichtigste und größte Pokal.

Fast 500 Jugendliche aus über 30 Nationen nehmen am Spielbetrieb teil

Der Spielbetrieb selbst gliedert sich auf in eine Sommersaison ( April bis Juli) und eine Wintersaison (September bis November) … dazu kommen ab Dezember umfangreiche Hallenturniere in der Halle Nord 1 (bis März eines jeden Jahres).

Fast 500 Jugendliche aus über 30 Nationen nehmen jährlich am Spielbetrieb teil – davon auch ein großer Teil unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge. Ihre Teilnahme trägt in hohem Maße zu Integration und gesellschaftlicher Teilhabe bei – auf dem Platz wird z.Bsp. darauf geachtet, das deutsch gesprochen wird und Regeln nach den Statuten des DFB anzuerkennen sind.

Die Kinder und Jugendlichen werden durch den Ligarat aktiv in die Organisation und Planung miteinbezogen – so ist Partizipation nicht nur ein Wort, sondern wird praktisch gelebt. Im Ligarat selbst sind neun Jugendliche aus den Teams aktiv und entscheiden auch autonom über Vergehen auf dem Platz, böse Worte oder rote Karten.

Frühere Nordstadtliga hat an Attraktivität gewonnen – stadtweite Teilnahme

Durch ihre gute Zusammenarbeit mit dem BVB-Fanprojekt und vor allem durch Neven Subotic als Schirmherr der Liga hat BuntKicktGut in den letzten Jahren an Attraktivität zugenommen – die Liga gewann 2013 den Integrationspreis des DFB und belegte beim Integrationspreis der Stadt Dortmund den 2. Platz.

Am Finaltag selbst wurden 20 Spiele incl. Finale ausgetragen … alle Spiele hatten einen überaus fairen Charakter und zeigten, das Emotionen, Ehrgeiz und voller Einsatz durchaus mit Respekt und Toleranz gegenüber dem anderen ausgetragen werden können.

Die Sieger:

  • Bei der Ü17 setzte sich das Team OMID mit 2:1 gegenüber dem Team KMN durch und wurde somit Stadtmeister und gleichzeitig auch Fairnesscup-Sieger.
  • Die Mannschaft FC NADOR gewann in der Kategorie U12 den 1. Platz mit einem 2:1 gegen das Team KEZZ. Fairneßcupsieger wurde hier das Team Real Nordstadt U12.
  • In der Kategorie U15 setzte sich die Mannschaft Real Nordstadt U15 mit 6:2 gegen ROOTS aus Lippstadt durch.
  • Buntkickgut ist unter ihrer Homepage . www.buntkicktgut-dortmund.de  zu erreichen

Mehr Informationen: www.buntkicktgut-dortmund.de

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Abschluss der Herbstsaison von „BuntKicktGut“. Über 250 minderjährige Flüchtlinge sind in der Nordstadtliga integriert

FOTOSTRECKE BuntKicktGut eröffnet mit Neven Subotic die Spielzeit 2016 – 500 Jugendliche in der Nordstadt angemeldet

Anerkennung der guten Integrationsarbeit: 2.000 Euro aus dem VIVAWEST-Flüchtlingsfonds für BuntKicktGut

Fotostrecke: Neven Subotic beendet die 15. Spielzeit der Straßenfußball-Liga „BuntKicktGut“ Dortmund

Update: Jetzt mit Video! Saison-Start für die Nordstadtliga: BuntKicktGut Dortmund eröffnet die Spielzeit 2015

BVB-Profi Neven Subotic besucht Saisonabschluss der Straßenfußballliga BuntKicktGut in der Nordstadt

Nordstadtjungs pöhlen um Pokale: Fairness ist oberstes Gebot – „buntkicktgut“ schließt Sommersaison ab

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.