Nordstadtblogger

Talk zu „Einwanderungsland Deutschland“ im Dietrich-Keuning-Haus – Joachim Stamp und Jilet Ayse in der Nordstadt

Beim Talk im DKH" werden am 20. April der stellvertretende Ministerpräsident des Landes NRW Joachim Stamp und Kabarettistin Idil Baydar in ihrer Rolle als Jilet Ayse zu Gast sein. Foto: Landtag NRW & Cengiz Karahan

Beim „Talk im DKH“ werden am 20. April der stellvertretende Ministerpräsident des Landes NRW Joachim Stamp und Kabarettistin Idil Baydar in ihrer Rolle als Jilet Ayse zu Gast sein. Foto: Landtag NRW & Cengiz Karahan

Im Rahmen der Reihe „Talk im DKH“ nimmt der stellvertretende Ministerpräsident des Landes NRW Joachim Stamp an der Diskussionsrunde zum Thema „Einwanderungsland Deutschland“ im Dietrich-Keuning-Haus teil. Als Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in Nordrhein-Westfalen möchte er mit Interessierten und Betroffenen über Fragen wie „Wo wollen wir hin? Und wer ist eigentlich Wir?“ diskutieren und beraten.

Neben Joachim Stamp wird die bekannte youtube-Künstlerin Jilet Ayse alias Idil Baydar zu Gast sein

Der Talk im DKH wird von Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani organisiert und moderiert. Foto: Alex Völkel

Der Talk im DKH wird von Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani organisiert und moderiert. Foto: Alex Völkel

Die Veranstaltung in der Nordstadt (Leopoldstraße 50) beginnt um 19 Uhr am Freitag, den 20. April. Der Eintritt ist kostenfrei.

Als besonderes Highlight und um das seriöse Thema etwas aufzulockern, ist Jilet Ayse alias Idil Baydar zu Gast. Ayse ist eine Kunstfigur der deutschen, aus Celle stammenden Schauspielerin und Kabarettistin mit türkischen Wurzeln.

Auf ihrem youtube-Kanal präsentiert sie sich als vermeintlich 18-jährige Kreuzberger Türkin und spielt selbstgeschriebene, ironische Stücke zum Thema Integration. Dadurch erreicht sie bis zu 80.000 Klicks pro Video. Mittlerweile ist sie auch durch diverse Fernsehauftritte und ihr Kabarett-Soloprogramm „Deutschland, wir müssen reden!“ bekannt geworden und engagiert sich für Jugendeinrichtungen.

Die Reihe „Talk im DKH“ nimmt regelmäßig Themen aus Politik und Gesellschaft in den Fokus. Nach kurzen Impulsvorträgen folgt ein Dialog zwischen den jeweiligen ReferentInnen und dem Politikwissenschaftler Professor Aladin El Mafaalani, der wie immer, die Veranstaltung begleitend moderieren wird. Für die künstlerische Umsetzung des Themas sorgt wieder Grafikdesigner Zijah Jusufovic.

Mehr auf Nordstadtblogger.de:

„Talk im DKH“ zur Lage in Bosnien-Herzegowina – Dayton-Friedensvertrag: Labiler Frieden oder stabile Sackgasse?

„Syrien – Ein Land ohne Krieg“: Fast vier Stunden bildgewaltige Impressionen und Wortwitz bei „Talk im DKH“

„Talk im DKH“ geht weiter: Der Sozialwissenschaftler Heinz Bude und der Kabarettist Fatih Çevikkollu sind zu Gast

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.