Nordstadtblogger

Ein goldener Rahmen für die Nordstadt: Das Projekt-Büro der Fachhochschule Dortmund sammelt individuelle Blicke

Wollen die Nordstadt einrahmen (v.l.): Katja Hofschröer-Elbers und Meike Bredendiek. Foto: Michael Milewski/ FHDO

Wollen die Nordstadt einrahmen (v.l.): Katja Hofschröer-Elbers und Meike Bredendiek. Fotos: Michael Milewski/ FHDO

Der goldfarbene barocke Rahmen, mit dem die Nordstadtgalerie der Fachhochschule an der Bornstraße 142 auf ihre neue Aktion aufmerksam macht,  ist schon ein Blickfang für sich. Doch eigentlich ist er nur Mittel zum Zweck für die Aktion „#meinrahmen“.

Idee der Aktion: Die Nordstadt ist Rahmen, Umgebung und Raum für viele

Die Nordstadt im goldenen Rahmen: Ein Blick auf das Projektbüro der Hoch-schule vor Ort. Foto: Michael Milewski/FHDO

Die Nordstadt im goldenen Rahmen: Ein Blick auf das Projektbüro der Hochschule vor Ort.

„Wir möchten dazu einladen, ganz persönliche Blickpunkte in der Nordstadt einzufangen und uns zu schenken“, erklären Katja Hofschröer-Elbers und Meike Bredendiek von der Einrichtung „Hochschule vor Ort“ der FH-Talentförderung.

„Wir hoffen auf viele Motive, schöne Perspektiven und neue Eindrücke.“ Die Idee, die dahinter steckt: Die Nordstadt ist Rahmen, Umgebung und Raum für viele. Nun soll sie selbst eingerahmt werden.

Zu diesem Zweck hat das Team schon jede Menge Postkarten mit dem Rahmen in Schulen und Kindergärten, Cafés oder Geschäften unter die Leute gebracht – zur Nutzung nach Belieben: Bemalen, bekleben oder ausschneiden und durch den Rahmen fotografieren, alles ist sehr erwünscht.

Einsendeschluss ist der 15. August – Ausstellung geplant

Bis zum 15. August haben die Dortmunder dafür Zeit, ihren persönlichen Nordstadt-Rahmen per Briefkasten vor Ort, per Mail oder über die sozialen Netzwerke an die Nordstadtgalerie zu senden.

Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung im Rahmen  der „Offenen Nordstadt-Ateliers“ am 9. und 10. September zu sehen sein.

 Weitere Informationen:
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.