Nordstadtblogger

„Weihnacht unterm Baum“ in Dortmund: WDR-Party auf der Hansastraße will wieder Schlagerfans anlocken

Der WDR lädt auch in diesem Jahr zur „Weihnacht unterm Baum“ ein und bringt viele bekannte Künstler mit.

Der WDR lädt auch in diesem Jahr zur „Weihnacht unterm Baum“ ein und bringt viele bekannte Künstler mit.

Von Joachim vom Brocke

Unterm Dortmunder Riesen-Weihnachtsbaum, zurzeit der BesucherInnen-Magnet in der City, wird wieder gesungen. Der WDR lädt auch in diesem Jahr zur „Weihnacht unterm Baum“ ein und bringt viele bekannte Künstler mit. Die Party steigt am Montag, 11. Dezember, von 16.30 bis 21 Uhr. Geboten werden deutsche Schlager, Welthits von Abba, gute Laune mit Olaf dem Flipper und emotionalen Chorgesang. Die Stars bei der WDR-Weihnacht unterm Baum singen ihre großen Hits – und die schönsten Weihnachtslieder von nah und fern.

Partystimmung mit Schlagern und besinnlichen Klängen in Dortmund

Julia Lindholm

Julia Lindholm

Sie singen Schlager, sie sorgen für Partystimmung und können auch besinnlich. Das sind die Künstler der WDR-Weihnacht unterm Baum am 11. Dezember.

Julia Lindholm aus Stockholm. Auf ihrem ersten Album „Super Trouper“ hat sie mit Abba-Songs auf Deutsch begeistert. Ihr aktuelles Album heißt „Leb den Moment“.

Tom Astor ist eine Showlegende. Steht seit 54 Jahren auf der Bühne und liefert Country-Musik aus Deutschland, die er immer wieder auch in den USA spielt. Am bekanntesten ist wohl sein Hit „Hallo, guten Morgen Deutschland“.

Feuerherz hatten schon 2015 mit uns nen „verdammt guten Tag“. Die vier smarten uns Sebastian, Dominique, Matt und Karsten sind derzeit mit einem neuen Album unterwegs. „Genau wie du“.

Olaf der Flipper gehörte einst dem Trio an

Olaf der Flipper

Olaf_der_Flipper

Olaf der Flipper, so nennt sich Olaf Malolepski  jetzt. Denn bekannt geworden ist er als einer der drei Flippers. „Daumen hoch“ ist das durchweg positive Motto seines aktuellen Albums über Freiheit, Liebe und Sehnsucht. Dafür standen ja schon die Flippers.

Pia Malo ist die Tochter von Olaf dem Flipper. Sie singt auch und zwar schon lange. 2015 kam ihr erstes Solo-Album „Leben-Lieben“. Die gute Laune und positive Sicht aufs Leben scheinen in der Familie zu liegen. Ihr aktuelles Album heißt „Du tust mir gut“.

VoXXclub sorgen für Lederhosengaudi auf der Dortmunder Bühne. Die Studenten-WG, in der die Band entstanden ist, ist längst zu klein geworden für die riesige Fan-Gemeinde der fünf Jungs. Sie sind eine buntgemischte Süd-Combo aus München, Mainz, der Schweiz und Österreich. Für die Party in Dortmund versprechen sie „Geiles Himmelblau“.

Matthias Steiner – der starke Olympia-Mann singt jetzt

The Baseballs liefern „Voc’nRoll“, also Rock’n Roll auf modern. Zum zehnjährigen Bühnenjubiläum haben sie dieses Jahr in Memphis, Tennessee, ihr Best-of-Album aufgenommen. Titel: „The Sun Sessions“. Da, wo schon Elvis Presley, Johnny Cash und Roy Orbison in die Mikrofone gesungen haben. Auf dem Album überraschen die Baseballs auch und zwar mit einer ganz eigenen Version des Justin-Bieber-Welthits „Love yourself“.

 Tom Astor

Tom Astor. Fotos: Veranstalter

Matthias Steiner war der starke Mann bei Olympia 2008. Er holte Gold als Gewichtheber. Das Kapitel ist beendet. Deutlich verschlankt singt Matthias Steiner jetzt. Auf seinem Album „Zurückgeliebt“ gibt er sich emotional.

SahneMixx bringen das Udo-Jürgens-Gefühl zurück. Sänger Hubby Scherhag sieht dem großen Barden nicht nur ähnlich, er kann auch noch gut wie Udo singen. Ob als Big Band oder in kleiner Besetzung: ihre Interpretationen geht sofort in die Beine. Sie wollen dem großen Udo huldigen. Und der hat  sich noch zu Lebzeiten mit einem handgeschriebenen Brief dafür bedankt. Den weißen Flügel bringt Hubby mit, den Bademantel bestimmt auch.

Die Priester verbinden Popmusik mit Klassik

Die Priester heißen nicht so, sie sind auch echte Priester. Sie verbinden Popmusik mit Klassik. Seit 2011 haben die drei inzwischen vier Alben veröffentlicht. Rhabanus Petrik, Pater Vianney Meister und der Wiener Diözesanpriester Andreas Schätzle singen hauptsächlich auf Deutsch und Latein.

Die Priester

Die Priester

Tommy Finke ist musikalischer Leiter am Theater Dortmund. Auf der WDR-Bühne ist er mit Hannes Weyland, Daniel Brands und Stefan „Pele“ Götzer das „Mundorgel-Project“. Sie wollen gemeinsam mit den Besuchern Weihnachtsklassiker singen.

Der NewLifeGospel Chor aus Düsseldorf steht ebenfalls auf dem Programm. Beim WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ gehörten sie 2016 zu den Besten. Auf die Weihnachtsbühne wollen sie internationales Flair bringen.

Sounding People: Das Dortmunder Vocal Collectiv macht alles mit dem Mund, ohne Instrumente. Kopf der Gruppe ist der Beatboxer Indra Tedjasukmana, der mit seiner Mundakrobatik, für den ganz besonderen Sound dieser People sorgt.

Kai Kartner ist ein echte Dortmunder Jung. Musiker durch und durch. Sänger, Band-Frontmann, Songschreiber. Und in diesem Jahr die Stimme des Soundtracks für den Dortmunder Weihnachtsmarkt. Er singt en Titel „Dortmunder Weihnachtsmarkt – Hier gefällt es mir“.

Das Liveprogramm gibt es umsonst und draußen – Eintritt frei.

Klangvokal Musikfestival am Tag vor Heiligabend

Sounding People aus Dortmund

Sounding People aus Dortmund.

Zur schönen Tradition geworden ist es, dass der Weihnachtsmarkt gemeinsam mit Klangvokal-Musikfestival die BesucherInnen am Tag vor Heiligabend ab 19 Uhr für rund eine Stunde zum gemeinsamen Singen mit Chören vor dem Weihnachtsdorf einzuladen.

Diesmal sind mit dabei: Kammerchor Belcando, MC Harmonie 1882 Dortmund-Hörde, The Phoenix Harmonists, Te Phoenix Harmonists, VolksChor Dortmund, Health Bells und Singkurs IKJDS.

Dieses bereits 9. Dortmunder Weihnachtssingen wird geleitet und am Klavier begleitet vom in Dortmund geborenen Winfried Meyer (56), dessen Studium ihn seinerzeit such n das renommierte Berklee College of Music in Boston führte. Texthefe zum Mitsingen gibt es auf www.klangvokal-dortmund.de und zu Beginn der Veranstaltung. Der Erlös aus de Verkauf von Wunderkerzen (für 1 Euro) kommt dem Verein Kinderlachen zugute.

Mehr Informationen:

  • Wer nicht live dabei sein kann, kann die Höhepunkte der WDR Weihnacht unterm Baum im WDR Fernsehen anschauen. 
  • Am 3. Advent (17. Dezember) gibt es 90 Minuten „Weihnachtsfeier unterm Baum“ von 16.45 bi 18.15 zu erleben.
  • Und „Heiligabend unterm Baum“ heißt es dann mit den schönsten Weihnachtsliedern   am 24. Dezember von 18 bis 19 Uhr, direkt vor der Aktuellen Stunde.
  • Infos: www.lokalzeitdortmund.wdr.de
  • www.dortmunderweihnachtsmarkt.de
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.