Nordstadtblogger

„Von der Armut zur Freiheit – die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens“ ist Thema bei der KANA-Suppenküche

Grundeinkommen„Von der Armut zur Freiheit – die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens“ ist Thema einer Vortragsveranstaltung in der KANA-Suppenküche. Ute Fischer, Professorin für Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Dortmund und Mitbegründerin der Initiative „Freiheit statt Vollbeschäftigung“, will mit Interessierten über diese „Utopie mit Bodenhaftung“ ins Gespräch kommen.

Ist eine gesellschaftliche Reform denkbar, die langfristig und sicher vor Armut schützt? Das Konzept eines „bedingungslosen Grundeinkommens“ verspricht, gerade ausgeschlossene und verarmte Menschen von Scham, Isolation und Stigmatisierung zu befreien und Impulse für selbstständiges Handeln freizusetzen.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 2. April 2017, 16 Uhr, in den Räumen der Kana-Suppenküche in der  Mallinckrodtstraße 114 in der Nordstadt statt. Der Eintritt frei.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.