Nordstadtblogger

Vielfalt bei der VHS Dortmund erleben: Neues Programmheft mit 1745 Veranstaltungen für das 2. Halbjahr liegt vor

Vielfalt erleben - das neue VHS-Programm ist erschienen. V.l.n.r.: Dr. Roderich Grimm, stellvertretender Direktor, Britta Bollermann, Bianca Baumhögger, Nurten Altunbas-Alpaslan, Esther Schütz, Joanna Kalytta. Foto: Joachim vom Brocke

Vielfalt erleben – das neue VHS-Programm ist erschienen. V.l.n.r.: Dr. Roderich Grimm, stellvertretender Direktor, Britta Bollermann, Bianca Baumhögger, Nurten Altunbas-Alpaslan, Esther Schütz, Joanna Kalytta. Foto: Joachim vom Brocke

Von Joachim vom Brocke

„Es ist eines der stärksten VHS-Programmhefte“, freute sich Dr. Roderich Grimm, Vizedirektor der Volkshochschule Dortmund, „das seit einigen Tagen kostenlos zu haben ist“. Mit 1745 Veranstaltungen startet die VHS ins zweite Halbjahr, präsentiert auf 272 großformatigen Seiten. Zum Anmeldestart am Donnerstag pünktlich um Mitternacht trudelte bereits schon in der ersten Minute die erste Anmeldung ein: zu einen Töpferkursus. „Vielfalt erleben“ lautet die Devise.

Fröhlicher Sprachtest im Haus Rodenberg

„Allein 32 unterschiedliche Sprachen können bei der VHS gelernt werden“, informierte Britta Bollermann vom Weiterbildungsmanagement Sprachen. Welche es sein darf? Darüber können sich beim Orientierungstag im Haus Rodenberg in Aplerbeck am Donnerstag, 7. September, von 16 bis 20 Uhr Interessierte informieren.

„Hier gibt es einen Überblick“, erläutert Bollermann. Erfahrene DozentInnen stellen im und am Wasserschloss elf verschiedene Sprachen vor, verraten Besonderheiten und Interessante Details über Länder und Kulturen.

Damit verbunden ist ein Rahmenprogramm mit Musik und Cocktails. Wie gefragt Sprachkurse sind macht diese Zahl deutlich: 7330 Teilnehmer gab es in einem Jahr.

Singend oder kochend Grammatik büffeln

Neben den klassischen Sprachkursen gibt es die Seminarreihe „Sprachenlernen einmal anders“. Hier haben Musikbegeisterte die Gelegenheit, „Französische Chansons“ oder „Italienische Canzoni“ zu singen und dabei die Grammatik zu erlernen. Liebe zu einer Sprache geht ebenso durch den Magen.

Kombinierte Sprach-Kochkurse geben einen Einblick in die Traditionen und Besonderheiten in Spanien, Italien und Indien (in englischer Sprache). Britta Bollermann: „Hier wird die Fremdsprache mit einem Einblick in die kulinarischen Besonderheiten verbunden“.

Thermomix hat in Küche Einzug gehalten

Immer beliebter wird der Bereich „Kochen und Ernährung“, berichtete Fachgruppenleiterin Joanna Kalytta. Beim „Sturm der Liebe“ werden die TeilnehmerInnen ins herbstliche Frankreich entführt, mit „Hola Iberica“ gibt es viele Infos in die Welt des Weines und der Tapasgerichte von der iberischen Halbinsel.

Englisch wird es it „Spice it up“ (Ayurvedische Küche) und gruselig mit „Happy Halloween“. Doch selbst tiefgreifende Infos über das aktuell gefragte Multikochwerk „Thermomix“ werden vermittelt.

Stress durch verschiedene Methoden bewältigen

Neben den klassischen Entspannungsverfahren und altbewährten Themen wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation, Achtsamkeitstraining und Massagetechnik gibt es etliche neue Angebote zur Stressbewältigung.

Esther Schütz: „Hierzu zählen eine Bioenergetische Übungsreihe, eine aktive Meditation oder Entspannungstage, bei denen verschiedene Methoden durch Stressreduktion ausprobiert werden können“.

Darüber hinaus ist Wellness und Hautpflege neu im Programm. Themen: richtige Pflege der Haut, gepflegtes Äußeres in privaten und beruflichen Situationen. Zudem werden Probleme wie eine Stresshaut, falsche Versprechungen der Kosmetikindustrie oder Schminktipps aufgegriffen.

Für junge Leute in jeder Studienphase ist etwas dabei

Eine Reihe von Veranstaltungen richtet sich an (zukünftige) Studierende. „Vom Studieneinstieg über Angebote während des Studiums bis zur Vorbereitung auf den Abschluss ist für junge Leute in jeder Studienphase etwas dabei“, sagte Nurten Altunbaş-Alpaslan vom Weiterbildungsmanagement Schlüsselqualifikationen.

Für mehr Wirtschaftskompetenz empfiehlt sie die Veranstaltung „Bausteine und Methoden eines Controllingsystems“. Kurse wie „Bilanzkennzahlen und Bilanzanalyse“ ermöglichen es Studierenden, Bilanzen, Ergebnisrechnungen und Kennzahlen zu interpretieren.

Mehr Informationen:

  • Gedruckt liegt das Programm u.a. aus in Apotheken, Cafés, Sparkassen, Volksbanken, Bäckereien, Bibliotheken, Bezirksverwaltungsstellen und bei der VHS an der Hansastraße kostenlos aus.
  • Weitere Informationen unter www.vhs.dortmund.de und telefonisch unter (0231) 50-24727
  • Über 60 Prozent der Anmeldungen erfolgen inzwischen online über das Internet. Dennoch könne auf das gedruckte Heft nicht verzichtet werden.
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.