Nordstadtblogger

Sperrmüllaktion am Borsigplatz: Besseres Verständnis für Müllentsorgung und Sauberkeit im Nordstadt-Quartier

Quartiersmanagement Nordstadt und edg Dortmund hatten zu der Müllaktion eingeladen.

Quartiersmanagement Nordstadt und edg Dortmund hatten zu der Müllaktion eingeladen.

BewohnerInnen des Viertels rund um den Hoeschplatz im Quartier Borsigplatz hatten jetzt über vier Stunden das Angebot einer „Sperrmüllaktion“. Gegen einen geringen Kostenbeitrag konnten sie unmittelbar vor Ort und ohne vorherige Anmeldung Sperrmüllgegenstände abgeben.

Ziel: Bewusstsein für den richtigen Umgang mit (Sperr)-Müll zu vermitteln

Quartiersmanagement Nordstadt und edg Dortmund hatten zu der Müllaktion eingeladen.

Quartiersmanagement Nordstadt und edg Dortmund hatten zu der Müllaktion eingeladen.

Mitarbeiter der Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) und des Quartiersmanagements Nordstadt standen unterstützend zur Verfügung.

Wichtigstes Ziel bei der Aktion war es, ein Bewusstsein für den richtigen Umgang mit (Sperr)-Müll zu vermitteln bzw. für mehr Verständnis in Bezug auf Sauberkeit im Wohnumfeld zu werben. Zudem kamen die Bewohner und Bewohnerinnen des Viertels über diese Aktion miteinander in Kontakt.

Fragen zur Abfallentsorgung wurden unmittelbar beantwortet. Im Bedarfsfall war auch eine ausführliche Abfallberatung durch Mitarbeiter der Entsorgung Dortmund GmbH möglich.

Viele Fragen zum Still-Leben Borsigplatz am kommenden Wochenende

Quartiersmanagerin Jana Heger stand darüber hinaus für weitere die Bewohnerschaft interessierende Themen rund um das Viertel zur Verfügung. Insbesondere das 2. Still-Leben Borsigplatz, welches am kommenden Sonntag stattfindet, interessierte die AnliegerInnen sehr.

Die Sperrmüllaktion wurde in Kooperation von der EDG und dem Quartiersmanagement Nordstadt durchgeführt. Aktionen dieser Art gehören zu den regelmäßigen Angeboten im Stadtteil. Das Quartiersmanagement wird aus Mitteln des Landes NRW und der Stadt Dortmund über das Stadterneuerungsprogramm „Soziale Stadt NRW Dortmund Nordstadt“ finanziert.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Die zweite Ausgabe des „Still-Leben Borsigplatz“ lockt erneut mit vielfältiger Kultur in die Nordstadt von Dortmund

Nordstadt: Täglich bis zu fünf Tonnen illegale Abfälle auf den Straßen

Neue Gruppe „Sauber!Hafen“ beteiligt sich an Sperrmüllaktion von Quartiersmanagement Nordstadt und EDG

EDG startet eine Schwerpunktaktion mit einer zusätzlichen Nachmittagsschicht in der Nordstadt

Idee gegen illegale Müllablagerung in Dortmund: Die CDU würde einen kostenlosen Sperrmülltag pro Jahr begrüßen

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.