Nordstadtblogger

Prominent besetzte Podiumsdiskussion in der Nordstadt: „Landtagswahlen NRW aus queerer Sicht“

Queer„Landtagswahlen NRW aus queerer Sicht“ ist das Motto einer prominent besetzten Podiumsdiskussion, die am Donnerstag, 27. April, um 18.30 Uhr im  KommunikationsCentrum Ruhr (KCR), Braunschweiger Straße 22, in der Dortmunder Nordstadt stattfinden wird.

NRW-Landesverbände laden ein

Zusammen mit den Landesverbänden der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW, dem Netzwerk geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW und dem Schwulen Netzwerk NRW, lädt der Dortmunder SLADO e.V. zu der öffentlichen Podiumsdiskussion über die Landtagwahl in NRW ein.

Zu Gast sein werden Regina van Dinther (CDU-MdL, Präsidentin des Landtags NRW a.D.), Ministerin Barbara Steffens (Bündnis 90/ Die Grünen), Ex-Minister Guntram Schneider, (SPD-MdL), Jasper Prigge (Die Linke), David Grade (Piratenpartei) und Sven Görgens (Landesvorsitzender der Liberalen Schwulen und Lesben).

Die Moderation wird Gunther Niermann, Geschäftsführer des Paritätischen in Dortmund übernehmen.

Demokratische Parteien eingeladen

Eingeladen wurden alle demokratischen Parteien, wenn sie bereits im Landesparlament NRW vertreten sind.

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, homo-, trans*feindliche oder andere menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.