Nordstadtblogger

Poesie & Regenbögen: Der 2. Dortmunder Queerslam im Klinikviertel feiert die sexuelle Vielfalt im Ruhrgebiet

Im Taranta Babu findet der 2. Dortmunder Queerslam statt. Foto: Veranstalter

Im Taranta Babu findet am Dienstag der 2. Dortmunder Queerslam statt. Foto: Veranstalter

Die Dortmunder Poetry-Slam-Szene blüht. An etlichen Orten der Stadt wie dem Subrosa oder dem FZW kann man monatlich Zuschauer oder Teilnehmer des oft betitelten „modernen Dichterwettstreits“ werden. Seit etwa zweieinhalb Jahren ist auch der Wohnzimmerslam im Taranta Babu dabei.

Benefiz-Sonderausgabe mit dem Schwerpunkten Sexuelle Vielfalt und Gender-Identitäten

Am Dienstag, den 24. Mai 2016, veranstaltet der Poetry Slam im Klinikviertel seine nun schon zweite Benefiz-Sonderausgabe mit dem Schwerpunkten Sexuelle Vielfalt und Gender-Identitäten.

„Unser Slam soll für alle ein Ort sein, an dem man gemeinsam Sprache feiert und jeder willkommen ist, egal ob Profi oder Anfänger*in, im Publikum oder auf der Bühne.“, erklärt Sven Hensel, Mitorganisator des Wohnzimmerslams und U20 NRW-Meister 2015 „Bei uns geht’s um Austausch und Vielfalt, und wenn jeder Slam eine Wundertüte ist, dann hat unsere einen Regenbogen vorne drauf“

Zehn Poet*innen kommen für den Queer-Slam in das Ruhrgebiet

Von Lübeck bis München reisen zehn Poet*innen in das Ruhrgebiet, um mit ihren queeren Texten für die Gruppe „LGBTIQ-Refugees-Dortmund“ spenden zu organisieren.

„Unsere Ziele sind lesbischen, schwulen oder transidenten Flüchtlingen zu helfen in Dortmund Tritt zu fassen und die Betreiber und Mitarbeiter von Flüchtlingsunterkünften sowie die Behörden für die Belange von LSBTI Flüchtlinge zu sensibilisieren“, erläutert Frank Siekmann von LGBTIQ-Refugees-Dortmund.

Für ein musikalisches Rahmenprogramm sorgen Jugendliche des queeren Jugendzentrums Sunrise.

Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr. Beginn ist 19 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Zusätzlich kann nach eigenem Ermessen gespendet werdet. Alle Einnahmen des Abends gehen an die Organisation LGBTIQ-Refugees-Dortmund.

Poetry meets Regenbogen in Dortmund: Erstmals findet ein Benefiz-Slam für sexuelle Vielfalt im Taranta Babu statt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.