Nordstadtblogger

„Nordstadt bewegt sich“: Am Donnerstag gibt es ein großes Kinder- und Familienfest am Nordmarkt

Auf dem Nordmarkt fand das Djelem-Djelem-Familienfest statt.

Auf dem Nordmarkt gibt es am Donnerstag wieder ein Kinder- und Familienfest. Foto: Alex Völkel

Unter dem Motto „Nordstadt bewegt sich“ eröffnet Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder am morgigen Donnerstag (18. Mai 2017) um 14 Uhr das nächste Kinder- und Familienfest am Nordmarkt. Organisiert wird es vom Quartiersmanagement Nordstadt.

Straßensperrung auf der Westseite des Nordmarktes zwischen 11 und 19 Uhr

Kinder aus dem Projekt „Klarkommen“ eine Feuershow einstudiert

Kinder aus dem Projekt „Klarkommen“ haben für das Fest eine Feuershow einstudiert. Foto: QM

Die Veranstaltungsfläche erstreckt sich vom „Grünen Salon“ auf dem Nordmarkt bis zur Nordmarkt-Grundschule. Die westliche Seite der  Straße „Nordmarkt“ ist an diesem Tage zwischen 11 und 19 Uhr gesperrt, d. h. es besteht keine Möglichkeit der Durchfahrt von der Stollenstraße zur Mallinckrodtstraße. Alle anderen Straßen, die den Nordmarkt umgeben, bleiben frei.

Gestaltet wird das Fest von den Mitgliedern des Gesprächskreises Nordmarkt. Sie haben ein buntes Programm für die Familien des Stadtteils und drüber hinaus gestaltet. In speziellen Workshops haben Kinder Darbietungen erarbeitet, die während der Veranstaltungen gezeigt werden.

Beispielsweise haben Kinder aus dem Projekt „Klarkommen“ eine Feuershow einstudiert und an der Libellengrundschule gab es eine Einführung in das „Chairskaten“. Die Teilnehmenden haben dabei gelernt, dass Rollstühle nicht nur Hilfsmittel, sondern auch Sportgeräte sein können und werden ihre erworbenen Fähigkeiten zeigen. Musik und Tanzdarbietungen runden das Programm ab.

Vom Radfahrtraining für Frauen bis zur Hüpfburg für die ganz Kleinen

Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt

Auf dem Nordmarkt gibt es Donnerstag wieder Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt. Foto: Alex Völkel

Getreu dem Motto gibt es zahlreiche Bewegungsangebote vom Radfahrtraining für Frauen bis zur Hüpfburg für die ganz Kleinen. Für jede Altersgruppe ist gesorgt. Action und Spannung bieten dabei das Streetkick und ein Kletterangebot.

Dass der Grill dampft und die Waffeleisen glühen versteht sich von selbst. Erstmalig ergänzt der „Grüne Salon“ als neue Gastronomie das kulinarische Angebot. Für Durstige steht das  DEW21 Wassermobil bereit.

Hintergrund:

  • Im Gesprächskreis Nordmarkt sind die Träger der Kinder- und Jugendhilfe im Quartier Nordmarkt organisiert.
  • Am Fest beteiligen sich folgende Akteure: Nordmarkt-Grundschule, Dietrich-Keuning-Haus, Bunte Schule, Stadtteil-Schule Dortmund e.V., Raum vor Ort, FABIDO Familienzentrum Leopoldstraße, AWO Streetwork, Libellen-Grundschule, Marokkanischer Sportverein Dortmund e. V., BuntKicktGut, Familienbüro Innenstadt Nord, Jugendhilfedienst, FABIDO Kinderstuben, Malteser Hilfsdienst e.V., Treffpunkt Stollenpark, Die Brücke e. V., ConSol gGmbH, Beratungsstelle Westhoffstraße, Jugendkontaktbeamte der Polizeihauptwache Nord, Werkstatt Passgenau (Diakonie Dortmund), Familienzentrum Stollenstraße sowie Erlebniswelt Fredenbaum – BIG TIPI, Dortmunder Tafel DEW21, Grüner Salon und ADFC Dortmund.
  • Das Kinder- und Familienfest wird durch Spenden von DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG, Vivawest Wohnen GmbH und der Entsorgung Dortmund GmbH gefördert.
  • Das Quartiersmanagement wird aus Mitteln des Landes NRW und der Stadt Dortmund über das Stadterneuerungsprogramm „Soziale Stadt NRW Dortmund Nordstadt“ finanziert.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

FOTOSTRECKE Ein bunter „Nordstadtdschungel“ beim Kinder- und Familienfest auf dem Nordmarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.