Nordstadtblogger

„Nacht der klugen Köpfe“ in Dortmund: Für die DEW21-Museumsnacht hat der Vorverkauf begonnen

Mit Sherlock Holmes, Albert Einstein und Pippie Langstrumpf freuen sich Dr. Dr. Elke Möllmann, Dr. Martina Sprotte und Projektleiterin Kerstin Keller-Düsberg auf die 17. DEW21-Museumsnacht am 23. September. Foto: Joachim vom Brocke

Mit Sherlock Holmes, Albert Einstein und Pippie Langstrumpf freuen sich Dr. Dr. Elke Möllmann, Dr. Martina Sprotte und Projektleiterin Kerstin Keller-Düsberg auf die 17. DEW21-Museumsnacht am 23. September. Foto: Joachim vom Brocke

„Nacht der klugen Köpfe!“ ist das Motto der 17. Dortmunder DEW21-Museumsnacht am 23. September. Ab sofort machen Plakate in Dortmund und der Region auf die DEW21-Museumsnacht aufmerksam, denn ab dem 8. Juni sind die Tickets zu haben. Das Programm von Dortmunds beliebtester Kulturveranstaltung ist ausgesprochen umfangreich.

Konzerte, Shows, Kabarett, Licht-Aktionen – Auch das Polizeipräsidium hat geöffnet

Rund 50 Museen, Kultureinrichtungen, Kirchen, Ateliers, Medienpartner und sogar das Polizeipräsidium öffnen ihre Tore bis weit in die Nacht und bieten ein Riesenprogramm zum Entdecken, Amüsieren, Zuhören, Mitmachen, Anfassen, Nachfragen und Erforschen.

Kluge Köpfe aus Kunst und Kultur, Sport und Wissenschaft sind vor und hinter den Kulissen im Einsatz, um die Leuchtkraft dieser Stadt mit ihren umfangreichen kulturellen Angeboten zu präsentieren und kleinen und großen Besuchern eine unvergessliche Nacht zu bereiten. Konzerte, Shows, Licht-Aktionen, Kabarett, Poetry- und Science-Slam, Theater, Lesungen, Führungen, Mitmachaktionen und tolle Geschenke werden die Besucher begeistern.

Ein Programm für die ganze Familie – Unvergessliche Nacht endet mit Feuerwerk

Damit die Nacht der Nächte stattfinden kann, braucht sie verlässliche Sponsoren und Förderer. Die Museumsnacht ist nur möglich durch die großzügige Unterstützung von DEW21. Das Sponsoring ermöglicht außerdem besonders niedrige Preise insbesondere für Kinder. Mit einem großen Familienprogramm war die Dortmunder DEW21-Museumsnacht bundesweit Vorreiter.

Wie in den vergangenen Jahren warten zahlreiche Mitmachaktionen und Geschenke auf die Besucher. So verschenkt DEW21 tausende Leuchtarmbänder an die Besucher, die damit den Friedensplatz erstrahlen lassen können, bevor die Museumsnacht mit dem spektakulären Musikfeuerwerk zu Ende geht.

An folgenden Stellen sind die Tickets ohne Vorverkaufsgebühren zu haben:

  • Bei den Veranstaltungsorten der DEW21-Museumsnacht
  • DEW21 Servicecenter (Günter-Samtlebe-Platz 1)
  • DSW21 KundenCenter Petrikirche (Kampstraße 46)
  • Mayersche Buchhandlungen (Westenhellweg 37-41 und Harkortstraße 61)
  • Bundesweit sind die Tickets bei allen (CTS)Vorverkaufsstellen wie z.B. www.ProTicket.de erhältlich. Hier werden zusätzlich Vorverkaufsgebühren fällig.
  • Mit dem KombiTicket der 17. Dortmunder DEW21-Museumsnacht kann man alle Veranstaltungen besuchen und die Sonderbuslinien sowie Bus und Bahn im gesamten Nahverkehrsbereich des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) nutzen, um zu den Veranstaltungsorten zum fahren. Und das am 23. September den ganzen Tag lang bis 7 Uhr des Folgetages.
  • Anspruch auf ein ermäßigtes Ticket haben Schüler-/innen (ab 18 Jahren), Studierende, Auszubildende, Absolvierende des freiwilligen Wehrdienstes, BFD, FSJ und FÖJ, Inhaber des „Dortmund-Passes“ sowie Ticketabonnenten von DSW21.
  • Die Tickets – in bewährter Form als Armband – kosten für Erwachsene 14,50 Euro, ermäßigt 11 Euro. Kinder von 6 bis 17 Jahren zahlen 3 Euro, Kinder unter 6 Jahren sind gratis dabei.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.