Nordstadtblogger

Musikstammtisch diskutiert über Produktionsorte in Dortmund

Die Gruppe „Sara’s Wohnzimmer“ gibt einen musikalischen Impuls. Bild: Buschulte/Veranstalter

Die Gruppe „Sara’s Wohnzimmer“ sorgt für einen musikalischen Impuls. Bild: Buschulte/Veranstalter

Das neue Festival DORTBUNT, die „MusicFactory Dortmund“ und das Thema „Produktionsorte“ stehen auf der Tagesordnung des nächsten Musikstammtischs, zu dem das Kulturbüro am Dienstag, 9. Februar, 18 bis 20 Uhr einlädt.

 Musik-Produktionsorte in Dortmund stehen im Mittelpunkt

Ins Café des Fritz-Henßler-Hauses, Geschwister-Scholl-Straße 33 sind alle eingeladen, die sich mit Musik und Musikveranstaltungen beschäftigen. Der Eintritt ist frei.

Hauptthema des Abends sind die Musik-Produktionsorte in Dortmund und die Frage, was der Stadt fehlt. Gemeinsam soll der Status Quo kritisch hinterfragt und diskutiert werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren vom Festival DORTBUNT, das am 7. und 8. Mai erstmals stattfindet und lernen die MusicFactory kennen, ein neues Begegnungs- und Workshopzentrum für Rock, Pop und Jazz in Dortmund.

„Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V. im Evinger Schloss“ stellt sich vor

Außerdem stellt sich das „Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet e.V. im Evinger Schloss“ vor. Musik live gibt es von der Gruppe „Sara’s Wohnzimmer“, die sich zwischen Chanson, Folk und Jazz bewegt.

Der Musik-Stammtisch des Kulturbüros findet monatlich in Kooperation mit der „Pop School“ und dem Fritz-Henßler-Haus statt. Er richtet sich an alle aktiven Musiker, Bands, Musikmacher, Veranstalter, Booker, Produzenten, Labels, Techniker oder Interessierte aus dem Musik- und interkulturellen Sektor.

Weitere Infos: www.facebook.com/musikstammtischdortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *