Nordstadtblogger

Musik-Wettbewerb „Creole NRW“ : Zehn Bands präsentieren an drei Abenden Weltmusik im „Domicil“ in Dortmund

Das Kozma Orkestar tritt beim Creole Festival auf. Fotos: Veranstalter

Das Kozma Orkestar tritt beim Festival Creole NRW im Domicil auf. Fotos: Veranstalter

Von Joachim vom Brocke

Drei Tage lang – vom 28. bis 30. September 2017 – steht Dortmund im Zentrum der Weltmusik. Zum Wettbewerb „Creole NRW“ spielen bereits zum sechsten Mal Gruppen um die Wette, die sich mit der kulturellen Vielfalt im Musikleben auseinander setzen. Die Finalrunde findet im domicil an der Hansastraße statt; der Eintritt ist frei.

Die Jury suchte zehn besten Bands aus 60 BewerberInnen – 3 Abende mit viel Programm

Von einer Jury wurden die zehn besten Bands aus 60 BewerberInnen ausgewählt. Die beiden Gewinnerbands erhalten je ein Preisgeld in Höhe von 1500 Euro sowie Konzertauftritte in NRW und nehmen am Festival des Bundeswettbewerbs Creole vom 9. bis 11. November im Pavillon Hannover teil.

Das Duo Armaos Rastani. Foto: Stefan Zimmermann

Das Duo Armaos Rastani. Foto: Stefan Zimmermann

Einen mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis stiftet DEW21. Die Redaktion Jazz & World von WDR 3 zeichnet die Wettbewerbsauftritte der Finalisten auf. „Den Musikern wird schon einiges abverlangt“, weiß Michael Batt vom Kulturbüro, der auch der Jury angehört.

Das dreitägige Programm: Am Donnerstag, 28. September, sind ab 20 Uhr HotStopBanda, Muzaffer Gürenc & Ensemble sowie de Marion & Sobo Band zu hören.

Am Freitag, 29. September, stellen sich ab 20 Uhr Issa Sow und Band Gore vor, The Klezmer Tones, das Duo Armaos/Rastani und die Formation Balkan Deli.

Weiter geht das Programm am Samstag, 30. September, ab 20 Uhr mit dem Kioomars Musayyebi Quartett, The Sephardics, Kozma Orkestar und – ab 22 Uhr außer Konkurrenz – „Uwaga!“. Gegen 22.45 Uhr ist die Bekanntgabe der Preisträger vorgesehen.

Die Creole – Globale Musik aus NRW – wird durch staatliche Stellen gefördert

Auch die Gruppe Klezmer Tune kommt nach Dortmund.

Auch die Gruppe Klezmer Tune kommt nach Dortmund.

Der Jury gehören Rita Viehoff (Vorsitz), Michael Batt vom Kulturbüro der Stadt Dortmund sowie Ulrich Doberenz, Bernd Hoffmann, Darius Derek Roncoszek und Ralph Zinnikus an. Moderiert werden die Abende von Babette Michel.

Die Creole – Globale Musik aus NRW – ist eine Veranstaltung des Landesmusikrates NRW in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Dortmund, der Redaktion Jazz & World von WDR 3 und dem domicil.

Alles in Verbindung mit den „Musikkulturen“ der NRW Kultursekretariate und der Werkstatt der Kulturen, Berlin, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und der DEW21.

Mehr Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.