Nordstadtblogger

Jobcenter Dortmund eröffnet neuen Standort in der City: Regionalbereich „Nordwest“ schließt für Umzug drei Tage

Der Regionalbereich „Nordwest“ des Jobcenters zieht von der Steinstraße in die Kampstraße 49.

Der Regionalbereich „Nordwest“ des Jobcenters zieht von der Steinstraße in die Kampstraße 49.

Im Jobcenter Dortmund steht ein Umzug an. Der Regionalbereich „Nordwest“ zieht aus dem Gebäude der Agentur für Arbeit an der Steinstraße 39 aus und wird zukünftig in der neuen Liegenschaft an der Kampstraße 49 zu finden sein. Davon betroffen sind etwa 17.000 Kundinnen und Kunden des Jobcenters aus 9.200 Bedarfsgemeinschaften, die in den Postleitzahlbereichen 44137, 44147, 44339, 44359 und 44369 wohnen.

Das Team des Regionalbereichs „Nordwest“ ist ab 11. Juli am neuen Standort erreichbar

In der Zeit vom 6. Juli  bis einschließlich 10. Juli 2017 können durch den Umzug keine Termine, persönliche Vorsprachen oder postalische Bearbeitungen stattfinden. Das Jobcenter Dortmund bittet seine Kundinnen und Kunden um Verständnis. In akuten Notfällen stehen aber Ansprechpartner am alten Standort an der Steinstraße zur Verfügung.

Alle anderen Anliegen können wie gewohnt telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr an das Service-Center unter der Rufnummer (0231) 842 1110 gerichtet werden. Ab dem 11.07.2017 stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters dann an der Kampstraße 49 zur Verfügung.

Platz an der Steinstraße wurde knapp – Integration Point für Flüchtlinge muss expandieren

Aufgrund des gestiegenen Platzbedarfes am Standtort Steinstraße für den Integration Point, der gemeinsam vom Jobcenter und der Agentur für Arbeit betrieben wird, und des Jugendberufshauses, das als gemeinsame Anlaufstelle für Jugendliche von der Stadt, dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit genutzt wird, wurde ein Umzug erforderlich.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.