Nordstadtblogger

Heiligabend nicht allein: Weihnachtsfeier der Diakonie für Dortmunder Wohnungslose erhält 4000-Euro-Spende

Heilig Abend für Wohnungslose im Reinoldinum

Rund 150 Wohnungslose werden an Heiligabend in Reinoldinum erwartet. Archivfoto: Klaus Hartmann

Wertvolle Unterstützung für die Wohnungslosen-Weihnachtsfeier 2017: die REWE-Stiftung Dortmund und der Dortmunder Menüservice spenden zusammen 4.000 Euro. Beide Spenden sind eine wesentliche Hilfe und Unterstützung für diese wichtige Veranstaltung, für die das Diakonische Werk sehr dankbar ist.

150 Wohnungslose DortmunderInnen werden zur Weihnachtsfeier erwartet

Gut 150 Gäste erwartet die Zentrale Beratungsstelle für wohnungslose Frauen und Männer (ZBS) der Diakonie Dortmund am Heiligen Abend zur Weihnachtsfeier für Wohnungslose. Die Feier wird mit Hilfe zahlreicher engagierter ehrenamtlicher MitarbeiterInnen durchgeführt und findet am 24. Dezember um 17 Uhr im Reinoldinum am Schwanenwall statt.

Für die REWE-Stiftung übergab Vorstandsmitglied Bernd Hecker den Scheck. Thorsten Fleischmann vom Dortmunder Menüservice brachte stellvertretend den Spendenscheck mit. Diakonie-Geschäftsführerin Anne Rabenschlag und Thomas Bohne, Leiter der Zentralen Beratungsstelle für wohnungslose Menschen (ZBS), nahmen dankbar die Spenden für dieses Jahr entgegen.

Für die Veranstaltung am 24. Dezember gibt die Diakonie Einladungskarten an Dortmunder Wohnungslose aus, was aber nicht heißen soll, dass Nachzügler abgewiesen werden. „Für nicht wenige der Wohungslosen stellt diese Weihnachtsfeier das High-Light des Jahres dar“, sagt Barbara Köster ,stellvertretende Leiterin ZBS.

Ehrenamtliches Engagement hilft dem Diakonischen Werk in Dortmund

Übergabe der Spendung der Weihnachtsfeier der Diakonie für wohnungslose Menschen.

Übergabe der Spendung der Weihnachtsfeier der Diakonie für wohnungslose Menschen. Foto: Gerd Wüsthoff

Die Weihnachtsfeier geht einher mit einer kleinen Andacht, geleitet von Pastor Niels Back, welcher auch im Laufe des Abends für Gespräche mit den Wohnungslosen bereit steht. Die Sängerin Stefanie Thomas wird mit ihrem Gesang zum Gelingen des Abends beitragen. Für die musikalische Begleitung sorgt ein weiterer Ehrenamtlicher mit seiner Musikanlage, auch in der Funktion als DJ.

So wie die REWE-Stiftung Dortmund und der Dortmunder Menüservice schon viele Jahre und in diesem Jahr erneut wieder einen großzügigen Betrag für die Weihnachtsveranstaltung zur Verfügung stellt, sind es auch die Ehrenamtlichen, welche die Durchführung des Abends für die Wohnungslosen tatkräftig am Heiligen Abend unterstützen und ermöglichen.

Die Arbeit der Diakonie wird nicht nur für das Essen und die Feier am Heiligen Abend durch Ehrenamtliche unterstützt, sondern erhält immer wieder Sach- und Geldspenden von Dortmunder BürgerInnen, welchen die Not anderer nicht kalt lässt. So bestätigte Diakonie-Sprecher Tim Cocu, dass „BürgerInnen hier melden, was gebraucht wird, und uns dann z.B. über 200 Zahnbürsten und Zahnpasta Tuben überreicht werden, oder Schlafsäcke, Mäntel und andere benötigte Kleidung.“ „Die Hilfsbereitschaft in Dortmund ist groß, was wir dankend anerkennen“, sagte Diakonie-Geschäftsführerin Anne Rabenschlag.

Das Programm der Weihnachtsfeier der Diakonie:

  • 17:00 Uhr – Begrüßung
  • 17:45 Uhr – Andacht mit Weihnachtsliedern mit Diakonie-Pfarrer Niels Back und dem Posaunenchor der Nicolaigemeinde
  • 18:15 Uhr – Auftritt der Sängerin Stefanie Thomas
  • 19:15 Uhr – Abendessen. In diesem Jahr: Gänsebraten in feiner Sauce, dazu Rotkohl und Salzkartoffeln, Dessert
  • 20:00 Uhr – Ausklang und Veranstaltungsende. Ausgabe der Weihnachtstüten (bestückt mit Lebensmitteln, Nützlichem und Süßigkeiten für die Feiertage.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.