Nordstadtblogger

Evangelisches Bildungswerk mit neuem Programm

Neue Angebote für das zweite Halbjahr 2016 präsentiert das Evangelische Bildungswerk. Foto: Stephan Schuetze/VKK

Neue Angebote für das zweite Halbjahr 2016 präsentiert das Evangelische Bildungswerk. Foto: Stephan Schuetze/VKK

Mit einem frischen und neuen Programm startet das Evangelische Bildungswerk ins zweite Halbjahr 2016. Dabei versprechen die Programmmacher: „Wir probiere Neues aus und verabschieden uns von Angeboten, die ihre Zeit gehabt haben.“ Und in der Tat – auf über hundert Seiten stellen die Erwachsenenbildung und die Familienbildung jede Menge Interessantes vor.

Themen aus christlich-evangelischer Perspektive bei „Dienstags im Reinoldinum“

„Dienstags im Reinoldinum“ heißt es da beispielsweise. An zwei Dienstagabenden im Monat lädt die Erwachsenenbildung ein ins Reinoldinum zu Vorträgen, Gesprächen oder Filmausschnitten. Im Fokus steht jeweils ein Thema, das aus christlich-evangelischer Perspektive betrachtet wird.  Los geht es am 11. Oktober (ab 18.30 Uhr) mit „Weibliche Flüchtlinge in Dortmund“.

Apropos Flüchtlinge: Für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit bietet das Programm einen Wissenseinstieg über Asylverfahren, Behördendschungel und gibt Tipps, wie das Engagement gelingen kann (ab 6. September).

Familienbildung zur Medienerziehung: „Oma, dein Handy kann mehr“

Nicht Nationen- aber generationenübergreifend ist ein neues Angebot der Familienbildung zur Medienerziehung. „Oma, dein Handy kann mehr“  ist maßgeschneidert für (auch gerne ältere) Erwachsene mit Kindern im Grundschulalter. Dabei geht es an drei Nachmittagen darum, kreativ Smartphone und Tablet-PC zu nutzen (ab 24. September).

An die ganz Kleinen richtet sich PEKiP, das Prger-Eltern-Kind-Programm. Es kann die ersten sozialen Konakte des Babys mit Gleichaltrigen ermöglichen und lässt die Eltern die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse des Kindes wahrnnehmen (ab 6. September).

Das neue Programm gibt es im Internet unter www.familienbildung-do.de oder in der Druckversion beim Bildungswerk im Reinoldinum (Schwanenwall 34, Tel. 0231/8494-401) oder im Stephanus-Gemeindezentrum (Meylantstr. 85, Tel. 0231/211987).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.