Nordstadtblogger

Ehrenamt: Bei der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft gibt es nach 36 Jahren einen Generationswechsel an der Spitze

Dt. Afrikanische Gesellschaft; Dr. Klaus Gelmroth und Veye Tatah; Africa Positiv; AGNRW; Auslandsgesellschaft

Dr. Klaus Gelmroth und Veye Tatah von der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft. Archivfoto: Klaus Hartmann

Generationswechsel bei der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft: Nach 36 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit übergibt Dr. Klaus Gelmroth die Leitung der Ländergesellschaft  an Veye Tatah (Africa Positive e.V.). An einem Ziel ändert sich nichts: Es bleibt der Anspruch, ein vielfältigeres Bild von Afrika zu zeigen.

Ehemaliger Zoologe an Naturkunde-Museum übernahm 1982 den Vorsitz

Nach 36 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit übergibt Dr. Klaus Gelmroth die Leitung der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft an Veye Tatah (Africa Positive e.V.). Auf dem Bild mit Klaus Wegener, Präsident der Auslandsgesellschaft (links) – Foto: Bastawros/ Auslandsgesellschaft

Wachwechsel: Klaus Wegener dankt Dr. Klaus Gelmroth und Veye Tatah. Foto: Bastawros/ Auslandsgesellschaft

Dazu beitragen, Kontakte zwischen Afrikanern und Deutschen zu schaffen, das Interesse für politische, ökonomische, soziale, ethnische und ökologische Probleme in Afrika zu wecken: so formulierte Dr. Klaus Gelmroth, seine Ziele als er 1982 die Leitung der Deutsch-Afrikanischen Gesellschaft übernahm. 35 Jahre später ist seine Motivation ungebrochen.

„Es macht Spaß, wenn man die Leute mit seinen Erfahrungen dazu anregt, zu diskutieren“, so Gelmroth. Der ehemalige Zoologe am Naturkunde-Museum hat den Afrika-Kontinent über 20 Mal bereist – mehrmals auch im Rahmen von Forschungsprojekten.

Politische Forderung: „Faire Handelsabkommen zu fairen Bedingungen und Preisen“

Heute bereiten ihm die Zerstörung der afrikanischen Landwirtschaft und des Handwerkes große Sorgen. Für ihn gibt es nur eine Lösung:  „Faire Handelsabkommen zu fairen Bedingungen und Preisen“. Mit Veye Tatah hat Gelmroth die perfekte Nachfolgerin gefunden. Genauso wie er geht es der langjährigen Geschäftsführerin des Vereins Africa Positive e.V. darum, ein vielfältigeres Bild von Afrika zu vermitteln.

Mehr zum Thema auf Nordstadtblogger.de:

Serie Ehrenamt im internationalen Dialog: „Wir wollen auch das schöne Bild von Afrika zeigen“

Presseverein verleiht Eisernen Reinoldus an Veye Tatah – Gründerin des Vereins Africa Positive ausgezeichnet

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.