Nordstadtblogger

Unterricht im Park: „Du bist ein Denkmal“ – Mittelalterliche Gestalten huschten durch den Fredenbaumpark

Mittelalterliche Gestalten huschten durch den Fredenbaumpark. Sie gehörten zum Projekt "Du bist ein Denkmal". Foto: Joachim vom Brocke

Mittelalterliche Gestalten huschten durch den Park. Sie gehörten zum Projekt „Du bist ein Denkmal“. Foto: J.v.Brocke

Unterricht im Freien in Dortmund: Im Fredenbaumpark findet eine Woche das kreative Angebot „Du bist ein Denkmal“ statt. Ein Team aus Bodypainterinnen und ein Fotograf betreuen in der Nordstadt  jeweils eine Schulklasse. Zunächst gibt es eine thematische Einführung in das Thema Mittelalter. Vermittelt werden Wissen zu den historischen Gestalten und Kostümen aber auch zum gesellschaftlichen Leben im Mittelalter.

So war das Leben im Mittelalter

Anschließend verwandeln sich die Schüler selbst in mittelalterliche Gestalten. Vermittelt werden Wissen zu den historischen Gestalten und Kostümen aber ebenso zum gesellschaftlichen Leben im Mittelalter. Schließlich verwandeln sich die Schüler selbst in mittelalterliche Gestalten.

Bodypainterin Ina Heckeler und ihr Team stellen mittelalterliche Kostüme bereit und schminken die Schüler. Das Team um Ina Heckeler unterstützt die Schüler dabei, sich als mittelalterliche Gesellschaft in der schönen Umgebung des Fredenbaumparks in Szene zu setzen. Ein Fotograf hält diese Szenen fest.

Seit sieben Jahren gibt es die Aktionen

Seit sieben Jahren organisiert der Bereich Stadtgrün des Tiefbauamtes mit den Koopertionspartnern diese Aktionen, die von den Dortmunder Schulen sehr gut angenommen werden. In diesem Sommer finden rund 35 Aktionen dieser Art in Dortmunder Parks statt.

Gemeinsam mit Sportlern, Erlebnispädagogen und anderen kreativen Organisationen wurden verschiedene Angebote entwickelt. Die Aktivitäten reichen von sportlich bis kreativ. Hierzu gehören u.a. auch das Parkourstraining im Hoeschpark und Teambildungsangebote im Fredenbaumpark.

„Parks machen Schule“ sollen mehr Spaß machen

Das Projekt „Parks machen Schule“ wird finanziell durch die Sparkasse Dortmund und organisiert vom Tiefbauamt der Stadt. Mit den Aktionen sollen sowohl die vielfältigen Betätigungsmöglichkeiten in den Dortmunder Parks  und Grünanlagen vermittelt werden als auch eine Ergänzung des Unterrichts im Freien ermöglicht werden. Schüler können so ihren Park einmal ganz anders erfahren.

Über das Projekt der Jeanette Wolff Schule am Mengeder Markt informierten sich vor Ort am Musikpavillon im Fredenbaumpark Michael Stöckelt (Fachkoordinator Tiefbauamt), Regine Schatz (Mitarbeiterin des Tiefbauamtes) sowie Frank Mertin (Leiter Institutionelle Kunden der Sparkasse). Mit dabei waren außerdem Ina Heckeler und ihr Bodypainting-Team und Lehrerin Jutta Rönnberg.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.