Nordstadtblogger

Dortmund: „Hinter mir die Stadt“ – Sascha Bisley und Robert Adamek drehen ein neues Musikvideo für DAS KRACH

Björn Hering, Sascha Bisley und Robert Adamek haben das neue Video von DAS KRACH in Szene gesetzt.

Björn Hering, Sascha Bisley und Robert Adamek haben das neue Video von DAS KRACH in Szene gesetzt.

Der Dortmunder Electronic Music Produzent DAS KRACH meldet sich zurück: Nachdem die erste EP mit dem Titel „Skinny Little Bitch“ vor allem in Südamerika 2013 einige Erfolge verzeichnen konnte, holte sich der Soundbastler 2014 einen echten Reggae Star aus Ghana vors Mikrophon: Black Prophet. Aufgenommen und produziert wurde das ganze – natürlich – ebenfalls in Dortmund.

„Last Junkies on Earth“-Blogger bastelt am neuen Album für DAS KRACH

Genauer gesagt direkt am Borsigplatz. Am Ende entstand die „Nairobi Lights“ EP, nach dessen Veröffentlichung Bjoern Hering, so der echte Name des Künstlers hinter DAS KRACH, sich für mehrere Monate zurückzog, um sich vermehrt auf seinen Popkultur-Blog „Last Junkies on Earth“ zu konzentrieren.

Jetzt gibt es aber einige Neuigkeiten aus der Dortmunder Produzentenschmiede: Es wird eifrig und voll motiviert an einem neuen DAS KRACH Album gebastelt. Die erste Single-Auskopplung ist schon da – und zwei bekannte Nordstadtgesichter haben zusammen mit Bjoern Hering das Musikvideo gedreht.

Erneute Zusammenarbeit von Sascha Sisley und Robert Adamek

Niemand anderes als der bekannte Dortmunder Autor und Filmemacher Sascha Bisley hat das Video konzipiert und sich dafür den bekanntesten Bart der Nordstadt vor die Linse geholt: Robert Adamek.

Dieses Dream-Team führte ja schon unlängst für mehrere Tage einen Kameratrupp von ARTE durch Dortmunds Norden und beide haben schon für diverse Kurzfilme und weitere Projekte zusammen gearbeitet.

Nun also ein Musikvideo.  Darin streifen sie immer wieder durch den Dortmunder Hafen, rasen durch Tunnel und eilen rastlos durch die nächtlichen Straßen Dortmunds. Gespickt mit Jugendsprache und Szene-Begriffen, versucht ein alter Haudegen in dem Song seiner Vergangenheit, seinem Leben und seiner Stadt zu entkommen.

Eine kraftvolle und rastlose Reise durch die Nordstadt und Dortmund

Eine rastlose, kraftvolle Reise, angetrieben von den Beats von DAS KRACH. Robert Adamek verkörpert diesen energiegeladenen Vagabunden wohl wie kein zweiter in Dortmund. Bisley versteht es perfekt, ihn in jeder Szene beeindruckend in Szene zu setzen. Ein fulminanter Start, der einiges mehr erwarten lässt. Ab Februar wird „Hinter mir die Stadt“ dann weltweit digital vertrieben. Wann das Album folgt, ist bis jetzt noch ungewiss.

(Falls sich das Video nicht darstellt, bitte Browserfenster neu laden!)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *