Nordstadtblogger

Die „Kulturmeile Nordstadt“ entdecken

Kulturmeile Nordstadt

Das Museum für Naturkunde ist nur eine der vielen Stationen der Kulturmeile Nordstadt. Foto: Alex Völkel

Bekanntlich geht im Dortmunder Norden die Sonne auf! Das zumindest verheißt eine Lichtinstallation.Viele, die die Nordstadt mit all ihren Facetten kennen und lieben wissen das. Was es in dem Stadtbezirk alles zu entdecken gibt, das dokumentiert die neue Ausgabe von „Nordstadt Kultur“.

Reichhaltige Kunst- und Kulturszene in der Dortmunder Nordstadt

Beim Durchblättern dieser Broschüre werden viele Leserinnen und Leser überrascht sein von der reichhaltigen Kunst- und Kulturszene der Dortmunder Nordstadt. Was die drei Nordstadt-Quartiere – Borsigplatz, Nordmarkt und Hafen – so besonders macht? Es ist die große Vielfalt und Einzigartigkeit der kulturellen Orte und Kulturen. Es ist der, buchstäblich an allen Ecken und Kanten, sicht- und erlebbare Einfluss von mehr als 100 Nationalitäten. Natürlich wird gerade Letzteres auch kritisch gesehen, stellt immer wieder neue Herausforderungen. Und dennoch: Dem Charme des Stadtteils kann man sich nur schwert entziehen.

130 Positionen und 41 konkrete Orte in der Nordstadt zu entdecken

Das Theater im Depot. Foto: Alex Völkel

Das Depot ist ein Leuchtturm der Kunst- und Kulturszene in der Dortmunder Nordstadt. Foto: Alex Völkel

Mit diesem kleinen, kulturtouristischen Führer „Nordstadt Kultur“ möchte die Kulturmeile“ auf dieses besonders wertvolle Potential hinweisen. 130 Positionen und 41 konkrete Orte werden beschrieben. Gerade die „weichen Standortfaktoren“ der Freizeitinfrastruktur und Kultur machen die Nordstadt zu einem erlebnisreichen, urbanen, lebens- und liebenswerten Ort. In der vorliegenden Broschüre mit integriertem Faltplan sind die kulturellen Highlights erfasst und gebündelt. Charmantes, Widersprüchliches, Einzigartiges. Insgesamt sind über 120 Positionen von Kunst und Kultur kurz beschrieben und im Plan verortet: Kulturzentren, Ateliers, Denkmale, Kunst im öffentlichen Raum und auch historisch herausragende Gebäudekom- plexe. Immerhin weist die Dortmunder Nordstadt eines der größten zusammenhängenden Gründerzeitviertel in NRW auf. Die Auswahl erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und lebt durchaus vom Insiderwissen des Redaktionsteams.

Zusammengestellt haben die vorliegende Ausgabe Ina Damm, Annette Kritzler, Friedrich Laker, Almut Rybarsch- Tarry, Rita-Maria Schwalgin und Ulya Waldraff. Das Faltheft ist in einer Auflage von 10.000 Stück gedruckt worden und kostenlos in vielen Einrichtungen erhältlich. Zudem steht die Broschüre auch im Internet zum Download bereit: www.kulturmeilenordstadt.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.