Nordstadtblogger

Die 2. Auflage des City-Festes DORTBUNT! soll noch größer werden: Über 130 Stunden Programm mit 120 KünstlerInnen

Dortbunt: Die Mitwirkenden und OB Sierau freuen sich auf die zweite Auflage von DORTBUNT! An beiden Tagen wird mit rund 70 000 BesucherInnen gerechnet.

Die Mitwirkenden freuen sich auf die 2. Auflage  von DORTBUNT! und rechnen mit rund 70 000 BesucherInnen.

Von Joachim vom Brocke

Zweite Auflage des City-Stadtfestes DORTBUNT!: Diesmal noch größer, mehr Programm, mehr Aktionen. Auf vielen Plätzen, Bühnen und Orten in der gesamten City warten am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Mai, auf die BesucherInnen über 130 Stunden Bühnenprogramm mit über 120 KünstlerInnenn auf elf Bühnen. Für jeden Musikgeschmack ist was dabei – von Klassik bis Rock, über Hip Hop und Gesang aus vielen Kehlen. Präsentieren werden sich Institutionen, Vereine, Verbände, Initiativen, Kirchen, Gewerkschaften, Kulturschaffende, Behörden und viele mehr. Dortmund erleben und hören.

Statement gegen Rassismus, Werbung für Vielfalt

„Im letzten Jahr haben wir nur gestaunt, wie toll das geworden ist“, bilanzierte OB Ullrich Sierau bei der Programmvorstellung. Zugleich soll DORTBUNT! ein „Statement gegen Rassismus und eine Werbung für Vielfalt“ darstellen. Die ganze Vielfalt der Stadt zeige sich an diesen beiden Tagen.

Cheforganisator Hans-Werner Rixe von der Dortmund-Agentur lobte die tolle Zusammenarbeit bei der der Programmgestaltung. Erwartet werden – gutes Wetter vorausgesetzt – am Samstag und 20 000 Besucher, am Sonntag wird von 50 000 Gästen ausgegangen.

Ein musikalischer Höhepunkt am Samstag dürfte die dänische Sängerin Aura (Dione) sein, bekannt durch ihre Welthits „I Will Love You Monday“, „Friends“ oder „Geronimo“. Außerdem: Max im Parkhaus und Westbunch Live.

Spezial-App „Glown“ startet mit einem Lichtspektakel

Ein ausführliches Programmheft liegt an vielen Stellen in der City kostenlos aus. Foto: Joachim vom Brocke

Ein ausführliches Programmheft liegt an vielen Stellen in der City kostenlos aus. Foto: Joachim vom Brocke

High Tech erstmals bei DORTBUNT! Mit der in Dortmund entwickelten App „Glown“ plant Radio 91.2 und das junge Start-Up eine ganz besondere Lichtshow zum Song „Dortmund zweipunktnull“ am Samstag um 20.45 Uhr.

So funktioniert Glown: Man lädt sich kostenlos im Google Play-Store oder im App Store die Glown-App auf sein Smartphone. Zum Auftritt der drei Dortmunder-zweipunkt-null-Künstler Joe Marie, der Wolf und Rich Boogie muss um 20.45 Uhr die App gestartet werden. Ausgewählt werden muss die „DortBunt“-Choreographie.

Nach einem Countdown auf der Bühne drücken alle BesucherInnen gleichzeitig den virtuellen Startknopf und das Lichtspektakel kann beginnen. Den Rhythmus zu Lichtshow und das Lichtspektakel gibt die aktuelle Stadthymne vor. Ein praktischer Tipp: Am besten die App gleich runterladen, damit am Veranstaltungsabend keine Netzengpässe im Weg stehen.

Sonntag startet mit einem Friedensgebet der Religionen

Der Sonntag beginnt für alle um 12 Uhr auf dem Friedensplatz mit dem Friedensgebet der Religionen. Dabei wirken mit Imam Ahmad Aweimer, Rabbiner Baruch Babaev, Propst Andreas Coersmeier, Superintendent Ulf Schlüter und Pfarrer Friedrich Stiller. Anschließend ist offizielle Eröffnung durch den OB.

Danach gibt das Theater Dortmund einen Programmauszug aus jeder Sparte und am Abend lädt „Staubkind“ zum großen Open-Air-Finale. Das Theater ist eine Allianz mit dem Schaustellerverein „Rote Erde“ eingegangen, wie Alexander Kalouti mitteilte. Auf dem Friedensplatz präsentieren sich Tommy Finke mit dem „Mundorgel-Project“, das Ballett tanzt ohne Grenzen und Swing, Rock, Blues und Latin gibt es mit Martin Scheers. „Staubkind“ bildet den Abschluss.

Stadtgarten wird zu einer elektronischen Wiese – Brück-Bazar sorgt für „Bunte Beats im Viertel“

Am 7. und 8. Mai heißt es „DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter“. Fotos:Alex Völkel

Am 6. und 7. Mai heißt es DORTBUNT! Foto: Alex Völkel

Hinter dem Rathaus wird der Stadtgarten an beiden Tagen zur elektronischen Wiese mit den Summersound DJ-Picknicks am 6. Mai und einen Tag später mit dem Dortmunder MusikImbiss und der Initiative „Bring your own beats“, einer Aktion des Jugendamtes in Kooperation mit Juicy Beats.

Das Brückviertel – erstmals dabei – wird unter dem Motto „Bunte Beats im Viertel“ einen Brück-Bazar organisieren und kooperiert mit dem Konzerthaus und der Quartiersentwicklung Brückstraße. So bunt wie Dortmund ist auch das Programm auf der Klangvokal-Bühne auf dem Platz von Netanya am Sonntag.

Die Freie Kulturszene ist an beiden Tagen auf der Nordseite mit Kabarett, Comedy, Musik, Tanz vertreten. Am Dortmunder U lädt das Streetfood-Festival zum Schlemmen ein. Lokale Bands und DJ’s vervollständigen das Programm. Headliner am Samstag: Third Party People.

Vereinssport präsentiert sich auf dem Hansaplatz

Die Vielfalt des Vereinssports zeigt sich zentral und gemeinsam am Sonntag auf dem Hansaplatz. Die Dortmunder Hilfsorganisationen zeigen ihr komplettes Leistungsspektrum und auch der Geschäftsbereich für Bürgerinteressen und Zivilgesellschaft der Stadt mit seinen über 50 Partnern zeigen an Infoständen die große Vielfalt von Dortmund.

Mehr Informationen:

  • Ausführliche Informationen zum Gesamtprogramm gibt es im Internet unter www.dortbunt.de, bei Facebook unter www.facebook.de/dortmund und in einem Programmheft, das an vielen Stellen kostenlos ausliegt.
  • Gefördert wird DORTBUNT! von der Sparkasse Dortmund, DEW21, DortmundAirport21, DSW21, DOGEWO21, DOKOM21 und der EDG.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Turnier im Deutschen Fußballmuseum: JungKicker von Real Nordstadt durften den DORTBUNT!-Pokal schon mal anfassen

FOTOSTRECKE Über 100 Organisationen und Programm auf 12 Bühnen bei „DORTBUNT“: Bunte Vielfalt gegen braune Einfalt

„Dortmund zweipunktnull“: Ein Lied für die Stadtverwaltung feiert beim „DORTBUNT“-Festival Premiere

Dortmund bereitet sich auf ein riesiges Friedens- und Stadtfest vor: „DORTBUNT – Eine Stadt, viele Gesichter“

Print Friendly

2 Gedanken über “Die 2. Auflage des City-Festes DORTBUNT! soll noch größer werden: Über 130 Stunden Programm mit 120 KünstlerInnen

  1. Juicy Beats & Summersounds

    Juicy Beats und Summersounds bei DORTBUNT!

    Juicy Beats Festival und Summersounds DJ Picknicks präsentieren: Stadtgarten Elektronisch
    Sa. 06.05 | 16.00 – 22.00 Uhr | Eintritt frei | Stadtgarten | Dortmund
    DJs: Ingo Sänger | Mahan | Flo Mrzdk | Björn Wilke | DJ Dash | Carsten Helmich

    Dortmunder MusikImbiss im Stadtgarten
    So. 07.05 | 14.00 – 19.00 Uhr | Eintritt frei | Stadtgarten | Dortmund
    Live-Acts: MC Buddi | Tice | Schlakks | DJ Max Gyver

    Am Samstag (06.05) und Sonntag (07.05.) feiert Dortmund das Stadtfest „DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter.“. An diesem Wochenende präsentieren verschiedene Institutionen, Vereine, Initiativen und Kulturschaffende an Orten in der ganzen Stadt, wie vielfältig und bunt Dortmund ist. Erstmalig bespielt auch der UPop e.V. ein eigenes Areal. Der „Verein für urbane Popkultur“, der unter anderem das Juicy Beats Festival veranstaltet und die Summersounds DJ Picknicks organisiert, verwandelt den Stadtgarten an beiden Tagen in eine große Tanzfläche. Auf der Wiese hinter dem Rathaus legen am Samstag sechs Dortmunder DJs in sechs Stunden elektronische Musik auf. Sonntag präsentiert die Initiative „Bring Your Own Beats“ in Kooperation mit dem Jugendamt drei Hip-Hop-Acts aus der Region.

    Am Samstag (06.05.) versetzen sechs Dortmunder DJs unter dem Motto „Stadtgarten Elektronisch“ die Wiese hinter dem Rathaus mit elektronischer Tanzmusik zwischen Deep-House, Electronic Beats und Techno in Vibrationen. Den Auftakt um 16 Uhr macht Ingo Sänger, der als Club- und Radio-DJ seit über 25 Jahren die Deep-House-Szene in der Region mitprägt. Bei Mahan darf man sich auf treibenden Tracks mit persischem Flair freuen. Sowohl mit Solo-Veröffentlichungen, als auch mit neuen musikalischen Kooperationen begeistert Flo Mrzdk immer wieder seine Zuhörer. Björn Wilke ist nicht nur für seine DJ-Künste, sondern auch als Label-Chef von Künstlern aus der ganzen Welt bekannt. Steffen Korthals alias DJ Dash ist seit über zwei Dekaden einer der großen Pioniere der elektronischen Tanzmusik im Ruhrgebiet. Den Abschluss des Abends bestreitet der Juicy Beats Festivalmacher Carsten Helmich höchstpersönlich mit feinsten Deephouse-Klängen.

    Am Sonntag, 07.05. stellt „Bring Your Own Beats“- Initiator Max Wermuth im Stadtgarten von 14 bis 19 Uhr drei spannende Rap-Acts aus der Region vor: Der Dortmunder MC Buddi serviert als Auftakt seine wortgewandten Lyrics unterlegt von dreckig souligen Oldschool-Beats. Tice aus Düsseldorf bringt in ihren zum Teil düsteren und provokanten Songs kleine und große Alltagsthemen mit unverwechselbarer Stimme und lyrischem Feingefühl auf die Bühne. Der energiegeladene Rap des Dortmunder Schlakks überzeugt mit frischen Beats, tiefgründigen Texten und einem humorvollen Blick über den eigenen Tellerrand. Umrahmt wird das Rap-Spektakel von DJ Max Gyver, der selbst zu den besonders umtriebigen Akteuren der Dortmunder Hip-Hop-Szene zählt.

    Mit dem Juicy Beats Festival veranstaltet der Verein für urbane Popkultur Dortmunds größtes Musikevent. Das zweitägige Festival zieht jährlich bis zu 50.000 Musikfans aus ganz Deutschland an und präsentiert dabei auch die vielfältige Musik- und Kulturszene der Stadt. Zudem organisiert der Verein die beliebten Summersounds DJ-Picknicks, die im Sommer durch die Dortmunder Parks ziehen. Seit acht Jahren arbeiten der UPop e.V. und das Jugendamt mit der Initiative „Bring Your Own Beats (BYOB)“ zusammen und präsentieren Nachwuchsmusiker aus dem Hip-Hop-Bereich beim Juicy Beats Festival. Aus der anfänglichen Bühne ist mittlerweile ein ganzes Hip-Hop-Camp geworden. Für die gemeinsamen und weitere Aktionen wurde in diesem Jahr vom Jugendamt eigens ein Verkaufswagen zum DJ-Mobil umgebaut. Der „Dortmunder MusikImbiss“ wird im Sommer mit den DJ Picknicks durch die Dortmunder Parks ziehen und auch auf dem Juicy Beats Festival zu sehen sein.

    Termine und Line-Up:

    Samstag, 06. Mai 16.00 – 22.00 Uhr
    Stadtgarten Elektronisch präsentiert von Juicy Beats & Summersounds DJ-Picknicks

    16.00 Uhr Ingo Sänger (Farside Records)
    17.00 Uhr Mahan (Be An Ape)
    18.00 Uhr Flo MRZDK (Kittball)
    19.00 Uhr Björn Wilke (Get Physical Music)
    20.00 Uhr DJ Dash (Vinyl Asyl)
    21.00 Uhr Carsten Helmich (Juicy Beats/Club Trinidad)

    Sonntag, 07. Mai 14.00 – 19.00 Uhr
    Dortmunder MusikImbiss im Stadtgarten
    präsentiert von Juicy Beats, Summersounds DJ-Picknicks, Bring Your Own
    Beats und dem Jugendamt der Stadt Dortmund

    14.00 Uhr DJ Max Gyver
    15.00 Uhr Buddi
    16.00 Uhr Tice
    17.00 Uhr Schlakks
    18.00 Uhr DJ Max Gyver

  2. Stadt Dortmund

    Hansa-Markt am Samstag bis 15 Uhr verkaufsbereit

    Der Hansa-Markt findet am Samstag, 06. Mai, zu der festgesetzten Verkaufszeit von 7 bis 15 Uhr statt.
    Somit erfährt er keine Einschränkung durch das Stadtfest „DortBunt“. Die Händlerschaft wurde aufgrund des Bühnenprogramms um einen zügigen Abbau der Marktstände nach 15.00 Uhr gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.