Nordstadtblogger

Der Kreiswahlausschuss in Dortmund hat entschieden: Das sind die DirektkandidatInnen für die Bundestagswahl

Der Reichstag in Berlin ist ein beliebtes Reiseziel. Foto: Alex Völkel

Am 24. September ist Bundestagswahl – dann entscheidet sich, wer ein Mandat bekommt. Foto: Alex Völkel

Der Dortmunder Kreiswahlausschuss hat über die Zulassung der Kreiswahlvorschläge entschieden, die von Parteien eingereicht wurden. Dabei wurde entschieden, welche Direktkandidatinnen und Direktkandidaten in den Dortmunder Bundestagswahlkreisen (142 Dortmund I und 143 Dortmund II) für die Bundestagswahl am 24. September 2017 zugelassen werden und bei der Wahl antreten dürfen.

Für den Wahlkreis 142 Dortmund I (Stadtbezirke Hombruch, Huckarde, Innenstadt-Ost, Innenstadt-West, Lütgendortmund) wurden folgende Kreiswahlvorschläge und somit folgende Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen (Die Reihenfolge richtet sich nach dem Zeitpunkt des Eingangs des Kreiswahlvorschlages. Genannt wird die Partei, Vor- und Familienname, Beruf sowie Wohnort):

  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
    Marco Bülow, freier Journalist, Publizist, Dortmund
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
    Markus Kurth, Politikwissenschaftler, Dortmund
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
    Thorsten Hoffmann, Polizeihauptkommissar a.D., Mitglied des Deutschen Bundestages, Dortmund
  • DIE LINKE (DIE LINKE)
    Ursula Jelpke, Dipl.-Volkswirtin, Journalistin, Berlin
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
    Max Zombek, Student, Dortmund
  • Alternative für Deutschland (AfD)
    Heinrich Theodor Garbe, Wirtschaftsjournalist, Dortmund
  • FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
    Hartmut Kaltenbach, Dipl.-Designer, Dortmund
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
    Sarah-Ines Rißmann, Lehrerin, Dortmund
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
    Torsten Sommer, DTP-Operator, Dortmund

Für den Wahlkreis 143 Dortmund II (Stadtbezirke Aplerbeck, Brackel, Eving, Innenstadt-Nord, Hörde, Scharnhorst) wurden folgende Kreiswahlvorschläge und somit folgende Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen (Die Reihenfolge richtet sich nach dem Zeitpunkt des Eingangs des Kreiswahlvorschlages. Genannt wird die Partei, Vor- und Familienname, Beruf sowie Wohnort):

  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
    Sabine Poschmann, Betriebswirtin (VWA), Dortmund
  • DIE LINKE (DIE LINKE)
    Celine Ellenore Erlenhofer, Studentin, Dortmund
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
    Ingrid Reuter, Redakteurin, Dortmund
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
    Steffen Kanitz, Dipl.-Kaufmann, Mitglied des Deutschen Bundestages, Dortmund
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
    Sven Görgens, Fraktionsgeschäftsführer, Bochum
  • FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
    Henning Müller-Späth, Rentner, Dortmund
  • Alternative für Deutschland (AfD)
    Matthias Helferich, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dortmund

Wie den aufgeführten Listen entnommen werden kann, treten nicht alle Parteien in allen Wahlkreisen an. Dies ist darauf zurückzuführen, dass einige Parteien nicht für alle Wahlkreise einen Kreiswahlvorschlag eingereicht haben.

Bisher sitzen für Dortmund im Bundestag:

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Bundestagswahl: SPD-Mitglieder im Dortmund sprechen sich für eine erneute Kandidatur von Bülow und Poschmann aus

Die CDU Dortmund zieht mit Thorsten Hoffmann und Steffen Kanitz in den Bundestagswahlkampf

Die Bündnis-Grünen Ingrid Reuter und Markus Kurth werden in Dortmund für den Bundestag kandidieren

AfD Dortmund wählt ihre Bundestagskandidaten und schickt ihren im Herbst gewählten Kreisvorsitzenden in die Wüste

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.