Nordstadtblogger

Flüchtlingshilfe: Der Integrationsdienst der Malteser in Dortmund lud zum Sommerfest im Fredenbaumpark

Der Integrationsdienst der Dortmunder Malteser hatte zum Sommerfest im Fredenbaumpark eingeladen. Auf der Wiese neben dem Musikpavillon waren neben Maltesern auch Ehrenamtliche, die sich im Integrationsdienst engagieren, Geflüchtete und Freunde zusammen gekommen.

Dortmunder Integrationsdienst bedankt sich mit Fest bei allen Beteiligten

Seit dem 1. Juni 2016 gibt es den Integrationsdienst der Malteser in Dortmund und so war es auch ein Fest anlässlich des ersten Geburtstags des Projekts. Die Malteser warteten mit einer kleinen Bühne samt Live-Musik, Sitzmöglichkeiten, einem Infostand und einem Krankentransportwagen auf.

Und so fanden sich, an diesem wettertechnisch doch unbeständigen Abend, rund 50 Personen auf dem Fest ein. Mit dieser Feier möchte der Malteser Hilfedienst Ihren Ehrenamtlichen Mitarbeitern ein großes „Dankeschön“ aussprechen und die Helfer wie auch die Geflüchteten und Unterstützten zusammen bringen.

Ihren Sitz hat die Organisation an der Braunschweiger Straße in Dortmund wo der Malteser Hilfsdienst e.V. die Flüchtlingsunterkunft betreut, erzählt Simone Streif. Unweit des Nordmarktes können seit Oktober 2016 bis zu 170 Flüchtlinge untergebracht werden.

„Für die Integration von geflüchteten in ganz Dortmund gibt es weiterhin Bedarf an freiwilliger und ehrenamtlicher Mitarbeit.“ In Dortmund haben bereits 40 Personen die Ausbildung zum Integrationslotsen abgeschlossen, sagt Simone Streif und wünscht sich noch mehr.

Bedarf an ehrenamtlicher Mitarbeit beim Integrationsdienst noch immer vorhanden

In der ehemaligen Neuapostolischen Kirche sollen Flüchtlinge einziehen.

Außenansicht der Flüchtlingsunterkunft an der Braunschweiger Straße in Dortmund.

Interessierte an der Arbeit beim Integrationsdienst der Malteser wenden sich am besten direkt an die Ehrenamtskoordinatorin Simone Streif. Ihre Kontaktdaten und weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Integrationsdienstes: www.malteser-dortmund.de

Der ehrenamtliche Dienst „Integrationslotse“ knüpft auf der kommunalen Ebene bei den Eingliederungsprozessen in Gemeinschaftsunterkunft bzw. Wohnung, soziales Umfeld, Schule und Arbeit an und zielt mit einer Eins-zu-eins-Begleitung auf eine individuelle Integrationsförderung ab.

Ziel ist es, die Menschen, die die Begleitung in Anspruch nehmen, beim Prozess der Integration zu unterstützen und ihnen Wege zur gleichberechtigten und angemessenen Teilhabe in allen Lebensbereichen aufzuzeigen.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

FOTOSTRECKE Ehemalige Kirche am Nordmarkt bietet Platz für bis zu 172 Flüchtlinge – Belegung nicht vor Mitte Oktober

Flüchtlingseinrichtung in Nordmarkt-Nähe für 170 Menschen startet im Oktober – Die Malteser suchen Ehrenamtliche

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.