Nordstadtblogger

Der „Dortmunder Jazzsalon“ bringt junge MusikerInnen aus Amiens, Leeds und Dortmund zusammen

JazzSalon Dortmund 2017

Die MusikerInnen aus Amien, Leeds und Dortmund mit den Organisatoren vom domicil und der Stadt.

Seit mehr als einem Jahr sind die Auslandsgesellschaft NRW und die Deutsch-Britische Gesellschaft der AGNRW, der Verein ProJazz, das Kulturbüro Stadt Dortmund und das domicil bereits in Kontakt, um junge MusikerInnen aus Dortmunds Partnerstädten Amiens und Leeds in Dortmund zusammenzubringen.

Der „Jazzsalon“ in Dortmund – vielleicht nächstes Jahr in Amien oder Leeds?

Seit Dienstag sind MusikerInnen aus den beiden Städten in Dortmund und werden noch bis Samstag (25. März) bleiben. Aus Amiens sowie aus Leeds sind jeweils vier Musiker angereist. Unter ihnen Trompeter, Saxophon- sowie Posaunisten, Sänger und, aus jeder Stadt, ein Dozent. Für Dortmund wird das junge Julius Schepansky Quartett als Rhythmusgruppe vertreten sein. Unterstützt werden die Dortmunder Musiker vom Saxophonisten und Dozenten Wim Wollner.

Der „Dortmunder Jazzsalon“ im domicil soll die Grundlage für eine langfristige Zusammenarbeit bilden, so die Organisatoren. Das Ziel: Durch gemeinsames Musizieren in einem internationalen Werkstattensemble soll der Kontakt unter den Jazzmusikern der beteiligten Partnerstädte ausgebaut und intensiviert werden.

Den MacherInnen ist die Verbindung zu ihren Partnerstädten dabei, mit der Musik selbst, am wichtigsten und sie freuen sich schon auf das nächste Jahr. Denn dann wird sehr wahrscheinlich ein Gegenbesuch in Leeds oder Amien statt finden.

Gemeinsames Konzert am kommenden Samstag im domicil

Zum Ende Ihres einwöchigen Aufenthaltes werden die Musiker aus Leeds, Amien und Dortmund im domicil, an der Hansastraße, am kommenden Samstag ein gemeinsames Konzert spielen. Beginn ist um 20 Uhr.

Nach der dreitägigen Probephase unter Anleitung der Dozenten gibt es an diesem Abend zu hören, was gemeinsam eingespielt worden ist. Schwerpunkt des Programms werden dabei eigene Kompositionen und Arrangements der jungen Studierenden mit den Stilrichtungen Jazz und Funk sein. Ganz genau fest legen möchten sich die MusikerInnen dabei aber nicht.

Weitere Infos und Karten für die Veranstaltung im domicil finden sich auf www.domicil-dortmund.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.