Nordstadtblogger

Abwechslungsreiches Halbjahresprogramm des Aktionsbündnisses „Fairer Handel“ in Dortmund

Ein breites gesellschaftliches Bündnis engagiert sich in Dortmund für Fairen Handel. Foto: Stadt DO

Ein breites gesellschaftliches Bündnis engagiert sich in Dortmund für Fairen Handel. Foto: Stadt DO

Es ist ein breites Aktionsbündnis für Fairen Handel in Dortmund:  Dortmunder Schulen, kirchlichen Gruppen, Nichtregierungsorganisationen und weitere Akteure haben erneut ein vielfältiges Programm zusammengestellt, das wichtige Hinweise auf die gemeinsamen Aktionen gibt.

Aktionswoche rund um den Valentinstag unter dem Titel „Fairschenke Rosen“

Im Programm befinden sich viele verschiedene Aktionen, so dass für alle Interessierte etwas dabei ist. Beispielsweise werden konsumkritische Stadtrundgänge, Vorträge, Fach- und Aktionstage sowie konkrete Verkaufs- und Informationsaktionen zu fairen Produkten angeboten. Hierzu laden die zahlenreichen Akteure herzlich zum Mitmachen und Informieren ein.

Einige Beispiele: Vom 11.02. bis zum 18.02.2016 informiert die Verbraucherzentrale in einer Aktionswoche rund um den Valentinstag unter dem Titel „Fairschenke Rosen“ über Sozialstandards und Gesundheitsschutz in der Blumenindustrie. Wie Verbraucher/innen faire Blumen erkennen und wo sie diese in Dortmund erhalten können, erfahren Interessierte jeweils zu den Öffnungszeiten.

Ausstellung „Willkommen@HotelGlobal“ bis zum 29. Mai in der DASA Arbeitswelt

Die Ausstellung „Willkommen@HotelGlobal“ – einer internationalen Kooperation aus verschiedenen Museen – wird seit Jahresanfang bis zum 29. Mai in der DASA Arbeitswelt Ausstellung präsentiert. Dort können sich Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren spielerisch mit den Themen Klimawandel, Rohstoff-, Ernährungs- und Finanzkrise sowie den Gegensätzen von Arm und Reich auseinander setzen.

Vom 7. bis zum 8. Mai findet die Veranstaltung „DortBunt“ statt, die zu vielfältigen Angeboten wie Konzerten, Infoständen und Mit-Mach-Aktionen in der gesamten Dortmunder Innenstadt einlädt. Dabei werden die Themen Vielfalt, Toleranz und Fairer Handel im Mittelpunkt stehen.

Ganzjährige Bildungsangebote für SchülerInnen bei Verbraucherzentrale und Weltladen

Weiterhin können wieder ganzjährige Bildungsangebote für SchülerInnen bei der Verbraucherzentrale NRW und dem Weltladen Aplerbeck gebucht werden. Auch findet wieder der Schoko-Workshop statt, bei dem Kindern und Jugendlichen spielerisch Lerninhalte und Informationen zu fairer Schokolade näher gebracht werden.

Das erste Halbjahresprogramm 2016 ist ab sofort bei allen beteiligten Partnern sowie an vielen öffentlichen Stellen erhältlich. Alle Informationen finden Sie darüber hinaus auch im Internet unter der Adresse www.fairtradestadt-dortmund.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *