Nordstadtblogger

Sugar Snap Paradise: Transnationales Ensemble Labsa präsentiert Musiktheater im Theater im Depot

Das Transnationale Ensemble LABSA präsentiert das Musiktheater Sugar Snap Paradise im Theater im Depot

Das Stück arbeitet mit tänzerischen Mitteln, dem Spiel mit Masken, Objekten und Trickfilmen. Fotos: Labsa

Eine zusammengewürfelte Gruppe folgt einem Glücksversprechen und macht sich auf die Reise zu einem fernen Planeten. Dort wartet ein alter, unberechenbarer Dorfkönig und heisst sie Willkommen im Sugar Snap Paradise.

Die Szenerie des Musiktheater-Stück ist tragisch und komisch zugleich

Das Transnationale Ensemble LABSA präsentiert das Musiktheater Sugar Snap Paradise im Theater im Depot

Probenfoto von Sugar Snap Paradise.

Diese Begegnung löst bei den Reisenden einen tiefen Schlaf aus und mitten im Weltraum finden sie sich in ihren ureigenen Träumen wieder.

Sugar Snap Paradise handelt von Wünschen und Illusionen, von der Begegnung mit dem Unerwarteten, vergessenen Königen, von Mut und der Frage nach dem, was für uns wirklich wertvoll ist.

Das Stück arbeitet mit musikalischen und tänzerischen Mitteln, dem Spiel mit Masken, Objekten und Trickfilmen.

Es entstehen surreale und atmosphärisch dichte Szenen, die tragisch und komisch zugleich wirken.

Junge Flüchtlinge haben im Theaterkollektiv eine neue Heimat gefunden

Das Transnationale Ensemble LABSA präsentiert das Musiktheater Sugar Snap Paradise im Theater im Depot

Premiere am Donnerstag im Theater im Depot.

Einmal in der Woche probten die gut 20 jungen Menschen in den Räumlichkeiten des Plateau 28 in der Brückstraße.

Viele der Ensemblemitglieder sind als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach Deutschland gekommen und haben in dem Theaterkollektiv eine neue Heimat gefunden.

Das Projekt wird realisiert In Kooperation mit GrünBau gGmbH Dortmund und gefördert von der Stiftung Soziale Stadt Dortmund und Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit. Die Premiere im Theater im Depot wird gefördert von DEW21.

Mehr Details:

Produktion: Anna Buchta

Künstlerische Leitung: Emilia Hagelganz Lena Tempich

Das Projekt wird realisiert In Kooperation mit GrünBau gGmbH Dortmund und gefördert von der Stiftung Soziale Stadt Dortmund und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit. Die Premiere im Theater im Depot wird gefördert von DEW21

Premiere:
4. Februar 2016, 20:00 Uhr
Theater im Depot in Dortmund

Eintritt: VVK 13 € / 8 € erm. AK 15 € / 10 € erm.

Mehr Infos zu Sugar Snap Paradise auf nordstadtblogger.de:

Infos zu „Labsa“ und „Suger Snap Paradise“: http://www.labsa.de

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *