Nordstadtblogger

Aktion „Sauberes Dortmund“ startet am 18. März: Fleißige Helferinnen und Helfer können sich ab sofort anmelden

Auch in diesem Jahr wird die Aktion „Sauberes Dortmund“ fortgesetzt. Fotos Klaus Hartmann

Auch in diesem Jahr wird die Aktion „Sauberes Dortmund“ fortgesetzt. Fotos Klaus Hartmann

Von Joachim vom Brocke

Frühjahrsputz! Zum dritten Mal rufen EDG und Stadt zur stadtweiten Aktion „Sauberes Dortmund“ auf. „Mach mit!“ baten bei der Vorstellung OB Ullrich Sierau und die EDG-Geschäftsführer Klaus Niesmann, Frank Hengstenberg und Wolfgang Birk alle Dortmunder um tatkräftige Mithilfe. „In ländlichen Strukturen“, so Klaus Niesmann, „ist dieses Engagement besonders ausgeprägt. In Städten müsse anders um Unterstützung geworben werden“.

Zentraler Aktionstag zur Stadtsauberkeit am 30. April – Im letzten Jahr waren 12 000 Teilnehmer aktiv dabei

Deshalb gibt es keinen einheitlichen Termin. Anmeldeschluss für Müllsammler, die sich beteiligen möchten, ist der Freitag, 18. März. Ein paar Wochen später, am Samstag, 30. April, gibt es auf dem Friedensplatz einen zentralen Aktionstag zur Stadtsauberkeit. OB Sierau wird dabei besonders fleißigen Helfern ausgelobte Preise überreichen.

Aktionslabel

In den letzten beiden Jahren haben sich an den Aktionen „Sauberes Dortmund“ 213 Gruppen bzw. Einzelpersonen beteiligt. 12 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sorgten insgesamt für ein sauberes Stadtbild.

Angesprochen werden bestehende Patenschaften und die Beteiligten aus den beiden Vorjahrsaktionen, Vereine und  Verbände, Politik und Verwaltung, Schulen, Kindergärten, Umweltschutzgruppen, Schulklassen, Interessenverbände, Familien, Einzelpersonen und viele mehr. Mitmachen kann jeder.

Ort, Umfang und Zeitpunkt kann selbst wählen

Gruppen und Personen bestimmen Ort, Umfang und Zeitpunkt ihrer Säuberungsaktionen selbst. Sie sollten aber möglichst den witterungsabhängigen Beginn der Vegetationszeit berücksichtigen und ihre Aktion vor dem Wachsen der Frühlingspflanzen oder vor den ersten Brutzeiten einplanen.

Wählen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre Aktion Straßen und Gehwege, Plätze oder Parks, Schulhöfe und deren Umfeld oder Einkaufszonen. Wichtig ist eine verbindliche Anmeldung mit einem Anmeldeformular (näheres dazu unten).

EDG stellt Greifzangen, Handschuhe, Müllsäcke bereit

Volle Unterstützung gibt die EDG. Die Müllsammler werden mit Greifzangen, Handschuhen und Müllsäcken ausgestattet und erhalten darüber hinaus ein kleines Überraschungspräsent. Die gefüllten Müllsäcke werden von der EDG nach Abschluss der Säuberungsaktion am vereinbarten Ort eingesammelt. In den Müllsäcken sollten nur kleine Gegenstände laden.

Finden die Teilnehmer an der Aktion „Sauberes Dortmund“ größere Verunreinigungen wie Haushaltsgegenstände, Elektrogeräte oder Möbel sollten sie diese wilde Müllkippen bei Abholung der Müllsäcke dem EDG-Mitarbeiter oder beim Aktionstelefon 9111-999 melden. Dann kommt ein EDG-Fahrzeug und holt den Abfall ab.

Attraktive Preise gibt es zu gewinnen

Unter allen Teilnehmern, die sich bis zum 18. März anmeldet haben, verlost die EDG drei attraktive Preise: eine eindrucksvolle Besichtigung des Signal-Iduna-Parks; einen unterhaltsamen Besuch einer Aufführung im Theater Olpketal oder einer Aufführung des Kinder- und Jugendtheaters; einen interessanten Besuch im Fußballmuseum oder eine interessante Stadtrundfahrt.

Mehr Informationen:

  • Online: Das Anmeldeformular ist auf der Internetseite der EDG unter www.edg.de hinterlegt und kann dort online ausgefüllt werden. Auf www.dortmund.de gibt es eine entsprechende Verlinkung.
  • Schriftlich: heruntergeladene und ausgefüllte Bögen können auch per Mail an edgaktion@edg.de, per Fax (9111-136) per Post (EDG, Abt. 2.22, Sunderweg 98, 44147 Dortmund) an die EDG zurückgeschickt werden.
  • Telefonisch: eine telefonische Anmeldung ist unter 9111-999 (montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 14 Uhr) möglich. Anmeldeschluss ist am 18. März.
  • Nach Anmeldung erhalten die Interessenten eine Bestätigung mit Information für die Durchführung der Müllsammelaktion
  • Bei der Anmeldung müssen die Anzahl der Teilnehmer, Zeitpunkt und Ort der Säuberungsaktion sowie die Sammelstelle für die gefüllten Müllsäcke genau benannt werden.

Aktion: Sauberes Dortmund 2016

Print Friendly
2 Gedanken über “Aktion „Sauberes Dortmund“ startet am 18. März: Fleißige Helferinnen und Helfer können sich ab sofort anmelden
  1. EDG Beitrags Autor

    Sauberes Dortmund 2016 – Mach mit!
Anmeldefrist bis zum 18. März

    Für die gemeinsame Aktion von EDG und Stadt Dortmund läuft noch bis zum 18. März die Anmeldfrist. Die Anmeldung ist telefonisch unter 9111-999 montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 14 Uhr möglich. Unter dieser Rufnummer werden auch Fragen zur Aktion beantwortet.

    Ein Anmeldeformular gibt es zudem unter http://www.edg.de. Auf dortmund.de ist eine entsprechende Verlinkung. Heruntergeladene Bögen können auch per Mail an edgaktion@edg.de, per Fax (9111-136) oder per Post (EDG, Abt.2.22, Sunderweg 98, 44147 Dortmund) an die EDG zurückgeschickt werden.

    Die große, stadtweite Abfallaktion der EDG und der Stadt Dortmund findet zum dritten Mal in Folge statt. Bislang haben sich 88 Gruppen und über 3300 Teilnehmer angemeldet.

  2. Nordstadt-SPD Beitrags Autor

    Nordstadt-SPD beteiligt sich an der Aktion „Sauberes Dortmund 2016 – Mach mit!“.
    EDG leistet wichtige Arbeit in der Dortmunder Nordstadt.

    „Die EDG leistet wichtige Arbeit, nicht nur aber besonders auch in der Nordstadt“, so Birgit Jörder, SPD Bürgermeisterin der Stadt Dortmund. Gemeinsam mit der Nordstadt-SPD beteiligte sie sich an der „Aktion Sauberes Dortmund“.

    „Man bekommt eine Ahnung, wie die tägliche Arbeit der Reinigungskräfte aussieht“, ergänzt Janina Kleist, Stadtbezirksvorsitzende des SPD Vorstands in der Nordstadt. Auch Brigitte Jülich, SPD Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Nord war bei der Aktion dabei. Sie berichtet: „Wir haben allerhand Mülltüten gefüllt. Auf dem Rückweg war es allerdings stellenweise schon wieder dreckiger.“

    „Ich beteilige mich auch an der Aktion Sauberes Dortmund, weil mir das Thema Sauberkeit sehr wichtig ist. Die EDG fährt in manchen Straßen Doppelschichten. Das bekommt man normalerweise nicht mit“, erzählt die SPD Bezirksvertreterin Gerda Bogdahn. Mit dabei waren auch Günter Schwarz, Kassierer im SPD Ortsverein Nord und Manfred Linde, Kassierer im SPD Stadtbezirksvorstand Nord.

    Beide bemerkten: „Sogar Hausrat wird auf der Straße entsorgt.“ Bezirksbürgermeister Ludwig Jörder erklärte: „Das Straßenbild hat sich aber schon stark zum Positiven verändert. Da sind wir der Straßenreinigung für ihren unermüdlichen Einsatz sehr dankbar.“ Am Ende der Aktion wurde der gesammelte Müll von zwei Mitarbeitern der EDG abgeholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *